TOYOTA

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID 2017

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Mehr als eine konsequente Weiterentwicklung ist der neue Toyota Prius Plug-in Hybrid. Er bietet doppelte Reichweite und mehr Leistung im Elektromodus.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Der neue Toyota Prius Plug-in Hybrid baut auf den Stärken der vierten Prius Hybrid Generation mit der neuen Toyota New Global Architecture (TNGA) auf und verbindet diese mit den Vorzügen zahlreicher hochmoderner Technologien zugunsten einer verlängerten Reichweite im Elektromodus.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Mit einer auf 8,8 kWh gewachsenen Lithium-Ionen-Batterie konnte die Reichweite im reinen Elektromodus auf 50 Kilometer verdoppelt und die EV-Geschwindigkeit von 85 auf 135 km/h gesteigert werden. Der Durchschnittsverbrauch liegt nun bei 7,2 kWh Strom plus 1,0 Liter Superbenzin je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von nur 22 g/km.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Angenehm vorgeheizt dank Wärmepumpe - auch ohne das der Verbrennungsmotor dazu anspringen muss lässt sich damit der Innenraum auch vor Fahrtantritt entsprechend klimatisieren.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Bequeme Sitzplätze im Fond des Toyota. Unter den hochentwickelten und bahnbrechenden Technologien an Bord des neuen Prius Plug-in Hybrid befinden sich zwei Toyota Premieren und zwei Weltneuheiten. Erstmals kommen in einem Modell des japanischen Automobilherstellers ein neues Batterieheizsystem zur Anwendung, sie kann so auch bei -20°C ihre volle Leistung und damit die elektrische Reichweite zur Verfügung stellen.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Weltpremiere feiern ein Solardach-Ladesystem, das pro Tag bis zu fünf Kilometer Reichweite in die Traktionsbatterie laden kann und eine Klimaautomatik die auch als Wärmepumpe arbeiten kann. Dadurch ist es möglich auch bei minus zehn Grad rein elektrisch fahren zu können, denn der Fahrgastraum wird komfortabel beheizt ohne das der Verbrennungsmotor dazu anspringen muss. Natürlich lässt sich damit der Innenraum auch vor Fahrtantritt entsprechend klimatisieren.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Bei entleerter Traktionsbatterie sind es 3,4 Liter/100km entsprechend CO2-Emissionen von 79 g/km. Trotz höherer Batteriekapazität nimmt das Aufladen der Batterien per Typ II Mode III Ladestecker nur zwei Stunden in Anspruch, an einer haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdose dauert es drei Stunden und zehn Minuten.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Weltpremiere feiern ein Solardach-Ladesystem, das pro Tag bis zu fünf Kilometer Reichweite in die Traktionsbatterie laden kann und eine Klimaautomatik die auch als Wärmepumpe arbeiten kann. Dadurch ist es möglich auch bei minus zehn Grad rein elektrisch fahren zu können, denn der Fahrgastraum wird komfortabel beheizt ohne das der Verbrennungsmotor dazu anspringen muss. Natürlich lässt sich damit der Innenraum auch vor Fahrtantritt entsprechend klimatisieren.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Das Dual-Motor-Drive-System nutzt sowohl den Elektromotor (MG2) als auch den Generator (MG1) dazu Antriebsleistung zu produzieren. In Kombination liefern die beiden eine E-Power von 68 kW, dadurch werden Beschleunigung und Fahreigenschaften deutlich verbessert.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID: Die Einführung der zweiten Generation des Prius Plug-in Hybrid ist ein wichtiger Schritt in Richtung der ehrgeizigen Toyota Umweltziele: Bis 2050 will Toyota die durchschnittlichen CO2-Flottenemissionen der Neuwagen gegenüber 2010 um 90 Prozent senken. Alternative Antriebe spielen dabei eine zentrale Rolle – neben Hybrid- und Elektroantrieb auch die Brennstoffzellen-Technologie.

TOYOTA PRIUS PLUG-IN HYBRID

Hot Topics
Toyota

TOYOTA PRIUS 2015

TOYOTA PRIUS: DER NEUE TOYOTA PRIUS IST SO EFFIZIENT WIE NIE VIERTE GENERATION EMITTIERT LEDIGLICH 70 G/KM CO2!
Verbrauch liegt bei 3,0 Litern auf 100 Kilometern
Von 0 auf 100 km/h in sportlichen 10,6 Sekunden
Neues Hybridsystem, neue Plattform und neues Design. Sehr markant sind neue Bi-LED Frontleuchten für Abblend- und Fernlicht, die der Front des neuen Prius einen unverwechselbaren Charakter verleihen. Bogenförmige LED-Positionsleuchten im Triangel-Design unterstreichen diesen starken Ausdruck. Auch am Heck wird das emotionale Design des Prius deutlich. Scharf gezeichnete Linien ziehen sich vom Spoiler durch die Heckleuchten bis hin zur Spitze des Stoßfängers. Auch hier treffen markante Designelemente und aerodynamische Vorzüge zusammen. In Kombination mit neuen Außenlackierungen wie zum Beispiel „Emotional Red“ wirkt die neue Formensprache sehr eindrucksvoll.

DER NEUE TOYOTA PRIUS ist so effizient wie niemals zuvor. Jede Prius Generation seit 1997 verbesserte sich bei CO2-Emissionen und Verbrauch gegenüber dem jeweiligen Vorgänger, aber nie war der Fortschritt so groß wie beim neuen Modell: Mit 70 g/km CO2 und einem Normverbrauch von 3,0 Litern auf 100 Kilometern setzt die vierte Generationen neue Maßstäbe. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell lag noch bei 89 g/km CO2 und 3,9 Litern Verbrauch.

TOYOTA PRIUS: Um die Effizienz zu steigern, wurde das Hybridsystem des neuen Prius umfassend überarbeitet. Zudem wurde ein besonders aerodynamisches Karosseriedesign entwickelt. Fahrdynamik, Handling und Ansprechverhalten wurden ebenfalls verbessert und richten sich jetzt deutlich stärker nach den Bedürfnissen des Fahrers. Der neue Prius beschleunigt von null auf 100 km/h in 10,6 Sekunden und im Bereich der für Überholvorgänge relevanten Geschwindigkeiten von 80 auf 120 km/h in 8,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. Die Gesamtleistung des neuen Hybridsystems beträgt 90 kW/122 PS.

IM NEUEN PRIUS arbeitet der bewährte und nun weiterentwickelte 1,8-Liter VVT-i-Benzinmotor mit einem Wirkungsgrad von jetzt 40 Prozent – der weltweit beste Wert für einen Ottomotor. Reibung und mechanische Verluste wurden so reduziert, dass ein Maximum an Energie aus dem Kraftstoff gewonnen werden kann. Auch weitere Komponenten des Prius wurden neu entwickelt oder überarbeitet, um Gewicht einzusparen und so die Effizienz zu steigern, darunter Getriebe, Elektromotor und die Hybrid-Kontrolleinheit.

MEHR POWER: Die neue Nickel-Metallhydrid-Hybrid-Batterie ist kompakter und leistungsstärker. Angeordnet ist sie jetzt direkt unter den Rücksitzen, so dass keine Kompromisse beim Kofferraumvolumen eingegangen werden müssen. Einen wichtigen Beitrag zu den neuen Top-Werten leistet auch die Aerodynamik: Ein niedrigerer Schwerpunkt und schlankere Linien bilden ein auffällig scharfkantiges Design und ermöglichen gemeinsam mit Änderungen am Unterboden einen hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von 0,24 cW.

PARKEN LASSEN: Das neue Toyota Einparksystem SIPA (Simple Intelligent Parking Assist) im Prius erkennt einen geeigneten Parkplatz mittels der Rückfahrkamera, sowie seitlicher Ultraschall-Sensoren im vorderen Stoßfänger und steuert ihn automatisch an. Der Fahrer muss dabei lediglich noch die Fahrgeschwindigkeit regulieren.

KLARE LINIE IM COCKPIT: Das Cockpit bleibt weiterhin sehr aufgeräumt und zweckmäßig. Alle Informationen sind auf zwei Anzeigeplätzen zentral angeordnet. Der kleine Schalthebel sitzt in der Mittelkonsole, am Lenkrad befinden sich Bedientasten für die wichtigsten Funktionen. In der neuen schlanken Form der Instrumententafel wurden Instrumente und Anzeigen optimal platziert. Weiße Klavierlackakzente am Lenkrad und in der Mittelkonsole unterstreichen den Qualitätsanspruch.

KOMMANDOZENTRALE: Toyota hat das Aussehen und den Leistungsumfang des Multi-Informations-Displays aufgewertet. Daten und Bilder werden jetzt in Farbe hochauflösend auf einem 4,2-Zoll großen Display angezeigt. In der rechten Fensterhälfte können Geschwindigkeit, Verbrauch und andere Basisdaten abgelesen werden, links ist das Multi-Display angeordnet, bei dem der Fahrer über einen Schalter am Lenkrad verschiedene Inhalte auswählen kann. An Bord ist auch ein neues farbiges Head-Up-Display, das wichtige Daten und Warnungen auf den unteren Teil der Windschutzscheibe projiziert, so dass der Fahrer alle relevanten Daten stets vor Augen hat, ohne den Blick von der Straße nehmen zu müssen.

LADESTATION FÜR DAS HANDY: Wie bei anderen Fahrzeugen auch findet das Handy seinen Platz in einer Ablage in der Mittelkonsole., bei Toyota ist dieser Platz allerdings eine Qi-Ladeschale für kabelloses Aufladen von kompatiblen Smartphones.

TOYOTA PRIUS: Die Vorgabe für das Innenraumdesign lautete: Die Orientierung an den Bedürfnissen der Insassen, mit einer neuen Fortschrittlichkeit und Wärme zu kombinieren. Zum Ausdruck kommt dieser Anspruch vor allem in der Geräumigkeit und im Komfort, die alle Passagiere an Bord genießen. Neue Sitze bieten mehr Komfort und Halt. Die Federn der Vordersitze wurden in einem idealen Winkel platziert und verringern die Belastung der Rückenmuskulatur und des Beckens besonders auf langen Reisen. Neue Materialien und eine verstärkte Polsterung entlasten zudem die Hüften und verschaffen den Passagieren ein komfortables und behagliches Sitzgefühl. Auch die Polsterung der verbreiterten hinteren Sitze wurde verbessert und liegt so auf dem gleichen Komfortniveau wie die vorderen Sitze. Obwohl die Höhe des Prius reduziert wurde, ging dies nicht zu Lasten des Raumangebots. Tatsächlich konnte durch ein innovatives Dachhimmel-Design die Kopffreiheit im Vergleich zu vorangegangenen Modellen sogar erhöht werden. Die Klimaautomatik nutzt zur Verbesserung der Effizienz eine S-FLOW-Funktion. Sie erkennt, welche Sitze belegt sind und regelt Ventilation und Heizung entsprechend.

TOYOTA PRIUS: Auch die Alltagstauglichkeit des neuen Prius wurde erhöht: Die vierte Generation ist die erste, die dank einer ungebremsten Anhängelast von 725 Kilogramm in der Lage ist, einen kleinen Anhänger zu ziehen.

TOP WERTE IM WIND: Einen wichtigen Beitrag zu den neuen Top-Werten leistet auch die Aerodynamik: Ein niedrigerer Schwerpunkt und schlankere Linien bilden ein auffällig scharfkantiges Design und ermöglichen gemeinsam mit Änderungen am Unterboden einen hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von 0,24 cW. Grundlage für das dynamische Potenzial des Prius ist die neue GA-C Plattform, die als erste auf der Toyota New Global Architecture (TNGA) Plattformstrategie basiert. Sie ermöglicht unter anderem einen tieferen Fahrzeugschwerpunkt (- 2,5 cm), was Handling und Fahrstabilität optimiert und auch die Basis für die Effizienz-Steigerung liefert. Erreicht werden diese Verbesserungen durch eine im Vergleich zum Vorgängermodell um 60 Prozent gesteigerte Karosseriesteifigkeit. Neue Schweiß- und Herstellungstechniken sowie ein größerer Anteil leichter und hochfester Stähle haben dies möglich gemacht. Zu besserem Handling, mehr Stabilität und damit höherem Komfort für die Passagiere trägt auch eine neue Doppelquerlenker-Hinterachse bei. Abrollgeräusche werden reduziert und der Geradeauslauf verbessert.

DER ANTRIEB: Im neuen Prius arbeitet der bewährte und nun weiterentwickelte 1,8-Liter VVT-i-Benzinmotor mit einem Wirkungsgrad von jetzt 40 Prozent – der weltweit beste Wert für einen Ottomotor. Reibung und mechanische Verluste wurden so reduziert, dass ein Maximum an Energie aus dem Kraftstoff gewonnen werden kann. Auch weitere Komponenten des Prius wurden neu entwickelt oder überarbeitet, um Gewicht einzusparen und so die Effizienz zu steigern, darunter Getriebe, Elektromotor und die Hybrid-Kontrolleinheit. Die neue Nickel-Metallhydrid-Hybrid-Batterie ist kompakter und leistungsstärker. Angeordnet ist sie jetzt direkt unter den Rücksitzen, so dass keine Kompromisse beim Kofferraumvolumen eingegangen werden müssen.
Quelle: Hersteller

ELEKTRO
TOYOTA