RENAULT

RENAULT LEGT VOR: VIER SERIENREIFE ELEKTROAUTOS!

Vier serienreife Elektroautos! Der französische Autobauer Renault will bis 2020 rund zehn Prozent seiner Gesamtverkäufe mit Elektromobilen erzielen. Die umweltfreundlichen "Zero Emission"-Modelle (ZE) sollen die gleichen Fahrleistungen erreichen wie vergleichbare Modelle mit 1,6-Liter-Benzinmotor. Speichermedium werden Lithium-Ionen-Batterien sein. Um die Verbreitung von Elektrofahrzeugen voranzutreiben, hat die Renault-Nissan-Allianz bereits mit rund 40 Regierungen, Städten, Energieunternehmen und anderen Organisationen Partnerschaften für eine flächendeckende Infrastruktur mit Stromtankstellen und Batteriewechselstationen geschlossen. Mit seinen emissionsfreien Z.E.-Modellen zielt Renault auf eine breite Durchdringung des Marktes. Deshalb werden die batteriebetriebenen Modelle zunächst in Ländern mit Steuerbegünstigungen für Elektrofahrzeuge angeboten, und dies sehr konkurrenzfähig zu einem vergleichbaren Preis wie Varianten mit Verbrennungsmotor. Mit der Coupé-Studie DeZir, einem elektrisch angetriebenen Zweisitzer,  ermöglicht Renault einen ersten Blick auf die zukünftige Designlinie.

Mit der Limousine Fluence Z.E., dem Stadtlieferwagen Kangoo Rapid Z.E. und dem innovativen City-Mobil Twizy hat Renault auf dem Pariser Autosalon 2010 seine ersten Großserienmodelle mit batteriebetriebenem Elektroantrieb präsentiert. Alle Fahrzeuge kamen in ausgewählten Märkten 2011 in den Handel. Mit dem ZOE Preview zeigt Renault darüber hinaus die seriennahe Studie eines weiteren Elektrofahrzeugs. Die batteriebetriebenen Modelle werden zunächst in Ländern mit Steuerbegünstigungen für Elektrofahrzeuge angeboten, und dies sehr konkurrenzfähig zu einem vergleichbaren Preis wie Varianten mit Verbrennungsmotor. So ist die Stufenhecklimousine Fluence Z.E. in Frankreich, wo die Kunden einen staatlichen Zuschuss von 5.000 Euro erhalten, ab 21.300 Euro verfügbar. In Ländern ohne staatliche Förderung wird der Preis bei rund 26.000 Euro liegen.

RENAULT FLUENCE STARTET IN DÄNEMARK

FLUENCE Z.E. geht in Dänemark an den Start: Renault und sein Partner Better Place haben in Kopenhagen das erste Verkaufszentrum Europas für den Fluence Z.E. eröffnet. Die Stufenhecklimousine mit reinem Elektroantrieb ist in Dänemark zum Preis von umgerechnet 27.496 Euro inkl. Mwst. bestellbar. Darüber hinaus haben die Kunden im neuen Better Place Zentrum die Möglichkeit, maßgeschneiderte Better Place Mobilitätsdienstleistungen für das Elektro-Modell zu bestellen. Das emissionsfreie Renault Modell Fluence Z.E. ist in Dänemark ab sofort in der besonders komfortabel ausgestatteten "Prime Time"-Edition bestellbar, die Auslieferung erfolgt ab dem letzten Quartal 2011. Der serienmäßige Lieferumfang der "Prime Time"-Edition umfasst Komfortelemente wie Klimaautomatik, Navigationssystem, CD-Radio, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Aluminiumräder, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrisch einstellbare Außenspiegel. Hinzu kommt der Bordcomputer, der über den Ladestatus des Lithium-Ionen-Akkus informiert. Die Batterie lässt sich mit Hilfe des "Quickdrop"-Systems in den Better Place Stationen in weniger als fünf Minuten austauschen. Eine Batterieladung ermöglicht eine Reichweite von 185 Kilometern. Mit dem Kauf des Fluence Z.E. verknüpft ist ein Better Place Abonnement, das zu jeder Tages- und Nachtzeit den komfortablen Zugang zum Netz der Schnelllade- und Batteriewechselstationen ermöglicht. Better Place bietet für den Fluence Z.E. insgesamt fünf nach Laufleistung abgestufte Leasingpakete an. Für Kunden, die mehr als 40.000 Kilometer im Jahr unterwegs sind, belaufen sich die monatlichen Leasingraten beispielsweise auf umgerechnet 399 Euro. Eine Obergrenze für die zurückgelegten Kilometer gibt es dabei nicht. Bei einer maximalen Laufleistung von 20.000 Kilometern betragen die Leasing¬gebühren 249 Euro und bei einer Jahresleistung von höchstens 10.000 Kilometern 199 Euro. Jeder Vertragsabschluss beinhaltet unabhängig von der Kilometerleistung eine einmalige Sonderzahlung von 1.341 Euro für die Einrichtung einer privaten Ladestation zu Hause.

HOT TOPICS
RENAULT

RENAULT FLUENCE Z.E.

Mit dem neuen Fluence Z.E. (Zero Emission) brachte Renault im ersten Halbjahr 2011 die weltweit erste serienmäßige Stufenhecklimousine mit reinem Elektroantrieb auf den Markt. Der Verkauf startete zunächst in Israel und Dänemark, gefolgt von anderen europäischen Märkten. Gefertigt wird der Fluence Z.E. im Werk Bursa in der Türkei.

Der neue Renault Fluence Z.E. misst 4,75 Meter in der Länge und überragt damit das Schwestermodell mit Verbrennungsmotor um 13 Zentimeter. Dadurch gelang die Integration des aus­wechselbaren Batterieblocks hinter den Rücksitzen, ohne die Platzverhältnisse für die Fondpassagiere einzuschränken. Dank dieser Anordnung fasst der Kofferraum des Fluence Z.E. familientaugliche 300 Liter. Der Radstand beträgt wie bei der Limousine Fluence 2,7 Meter.

Ausstattungsoptionen des Fluence Z.E. sind unter anderem das integrierte Navigations­system Carminat TomTom, die Bluetooth®-Freisprecheinrichtung, die Zweizonen-Klimaautomatik sowie der Licht- und Regensensor.

Äußerlich ist der Fluence Z.E. an der exklusiven Lackierung in "Energieblau" zu erkennen. Weitere Akzente setzen die Scheinwerfer- und Nebelleuchteneinfassungen sowie die blau schimmernde Renault Rhombe. Darüber hinaus verfügt der Fluence Z.E. über neu gestaltete Lufteinlässe. Die Heckscheibe erhält eine glänzend schwarze Zierleiste am unteren Rand. Weitere Stilelemente sind die glänzend schwarz lackierten Außenspiegelgehäuse, die Seitenschutzleiste in Wagenfarbe und die beiden in den Vorderwagen integrierten Klappen, hinter denen die Stromanschlüsse montiert sind. Zur besseren Aerodynamik tragen der Heckdiffusor und die speziellen, geschlossenen Radabdeckungen bei.

Renault hat drei unterschiedliche Batterieladeverfahren entwickelt: Die Standardladung an der Wallbox, die über den Stromanbieter in jedem Haushalt installiert werden kann, mit 230 Volt Spannung und 10 oder 16 Ampere Ladestrom, erlaubt die vollständige Ladung der Batterien innerhalb von sechs bis acht Stunden. Außerdem die Schnellladung an einer 400-Volt-Drei-Phasen-Kraftstrom­steckdose mit 32 bis 63 Ampere Ladestrom, die nur rund 30 Minuten dauert. Und das Quickdrop-System, dessen Infrastruktur in einigen europäischen Ländern aufgebaut wird. Es ermöglicht den Wechsel der Batterie innerhalb von drei Minuten, ohne dass der Fahrer den Wagen verlassen muss.

RENAULT TWIZY

RENAULT TWIZY - völlig neues Fahrzeuglayout für die Innenstadt. 2,3 Meter lang und nur 1,2 Meter breit, Fahrer und Beifahrer sitzen hintereinander in einer hochfesten Sicherheitsfahrgastzelle. Auf diese Weise benötigt der vierrädrige Citystromer so wenig Verkehrsfläche wie ein großer Motorroller. Der Wendekreis beträgt nur 3,4 Meter. Die Karosserie des Twizy ist an den Seiten offen. Zum Schutz vor Wind und Nässe stehen optionale Türen zur Verfügung. Ein Fahrerairbag und ein 4-Punkt-Sicherheitsgurt vorne sowie ein 3-Punkt-Sicherheitsgurt hinten sorgen für Sicherheit. Unter dem Rücksitz befindet sich ein 31-Liter-Gepäckfach, dessen Volumen sich auf 55 Liter erhöhen lässt. Der Elektromotor des Twizy stellt 15 kW/20 PS Leistung bereit und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 57 Nm. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 75 km/h.  Darüber hinaus offeriert Renault eine Variante, die ohne Auto-Führerschein gefahren werden darf und maximal 45 km/h schnell ist. Zum Aufladen der Batterie an einer 230-Volt-Steckdose findet sich unter einer Abdeckplatte an der Fahrzeugfront ein aufrollbares Kabel. Der Ladevorgang dauert 3,5 Stunden.

DER RENAULT TWIZY wird seit 2012 auch in Deutschland angeboten. Das für den Innenstadtverkehr entwickelte Elektromodell bietet zwei Personen Platz und erreicht je nach Fahrbedingungen bis zu 115 Kilometer Reichweite.

KANGOO RAPID Z.E.

DER KOMPAKTTRANSPORTER KANGOO RAPID Z.E. kam 2011 in Frankreich zum Einstiegspreis von 15.000 Euro (nach Abzug der staatlichen Förderung) auf den Markt. Im übrigen Europa wird der Preis 20.000 Euro betragen (jeweils zzgl. Mehrwertsteuer).

DER MOTOR des Renault Kangoo Rapid Z.E.: Achtung Hochspannung!

FRISCHER SAFT für den Renault Kangoo Rapid Z.E.!

Seriennahe Elektro-Studie: ZOE Z.E. Preview

RENAULT ZOE Z.E.: Sympathischer Lutschbonbon! Die Umwelt schonen und zugleich gut aussehen!

RENAULT ZOE Z.E.:  Flutsch-Design auch im Cockpit

RENAULT ZOE Z.E.: Sonne, Mond und Sterne - jederzeit im Blick!

RENAULT ZOE Z.E. Die Vordersitze - futuristischer geht's kaum noch!

RENAULT ZOE Z.E.: Einsteigen bitte!

RENAULT ZOE ELEKTROSTUDIE - JETZT WIRD'S KONKRET

ELEKTROSTUDIE IN DER KOMPAKTKLASSE: Der ZOE Preview bietet einen konkreten Ausblick auf eins der vier Elektroauto von Renault. Das Elektroauto aus der Clio-Klasse nimmt zudem das neue Renault Markengesicht vorweg, das im zweiten Halbjahr 2011 eingeführt wurde.

DIE KLIMAANLAGE bietet neben der Temperaturkontrolle weitere Funktionen, um das Wohlbefinden an Bord zu erhöhen. Hierzu gehören ein Feuchtigkeitsspender sowie ein Sensor, der auf unsaubere Luft reagiert und automatisch die Lufteinlässe schließt. Ein elektrisches System verteilt auf Wunsch genau dosiert und nach Bedarf ätherische Öle. So beruhigen spezielle Anti-Stress-Düfte nach einem langen Arbeitstag. Andere Substanzen erhöhen die Aufmerksamkeit bei Nachtfahrten. Zusätzlich können die Insassen eine zum jeweiligen Duft passende Musikkulisse aktivieren. Zur Steigerung des Wohlbefindens strahlt der mittlere Bildschirm im Instrumententräger darüber hinaus ein belebendes Licht aus.

DER ZOE PREVIEW vertritt mit 4,1 Meter Länge das Maßkonzept der populären Kompaktklasse. Optische Merkmale sind die aerodynamische Formgebung mit tropfenförmigem Heck und kurzer Motorhaube, die markante Gürtellinie sowie 19-Zoll-Räder. Der Elektromotor des ZOE Preview leistet 60 kW/82 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 226 Nm zur Verfügung.

DAS GLASDACH bietet einen himmlischen Ausblick, etwas getrübt durch die Solarzellen.

DAS NEUE MARKENGESICHT von Renault werden bald schon alle neuen Modelle bekommen.

AUTOMATISCH ELEKTRISCH wird vorwärts oder rückwärts geschaltet, die Zeichnung ist nicht das Schaltschemea.

SO LANGE DER SAFT REICHT: Die Batterie kann auf drei Arten geladen werden, per Standardladung in sechs bis acht Stunden, per Schnellaufladung oder per Austausch an der "Quickdrop"-Station.

Quelle: Hersteller

ELEKTRO
RENAULT