MINI

MINI COUPÉ

DAS MINI COUPÉ sorgt für gesteigerte Vielfalt und zugleich für höchsten Fahrspaß im Kleinwagensegment. Das fünfte Modell der britischen Marke verkörpert die Neuinterpretation der Kategorie besonders kompakter Sportwagen. Als erstes Premium-Fahrzeug seiner Art überträgt das MINI Coupé die sportlichen Gene der Marke MINI authentisch auf ein modernes Fahrzeugkonzept. Das MINI Coupé begeistert mit der höchsten Agilität und den besten Fahrleistungen aller Modelle der Marke. Motorenauswahl, Fahrwerksabstimmung, Gewichtsverteilung und Aerodynamikeigenschaften stehen ganz im Zeichen optimaler Performance. Darüber hinaus unterstreicht das konsequent umgesetzte und sowohl im Exterieur- als auch im Interieurdesign deutlich betonte Zweisitzer-Konzept die Eigenständigkeit des neuen Modells. Mit seiner weit nach oben schwingenden Heckklappe und seinem großen Gepäckraum (Fassungsvermögen: 280 Liter) einschließlich Durchladeöffnung zum Fahrgastraum offenbart das MINI Coupé herausragende Vielseitigkeit im Alltagsverkehr, beim Transport von Freizeit- und Sportutensilien sowie beim Reisen zu zweit. 

AUSSTATTUNG HOCHWERTIG UND INDIVIDUELL: Die MINI typische Vielfalt im Programm der Außenlackierungen, Innenraumfarben, Polstervarianten und Ausstattungsmerkmale sowie weitere modellspezifische Optionen sorgen für einzigartige Möglichkeiten zur Individualisierung des MINI Coupé. Im Innenraum wird der individuelle Charakter des Zweisitzers durch ellipsenförmige Ausnehmungen im Dachhimmel unterstrichen, die zugleich die Kopffreiheit für Fahrer und Beifahrer optimieren. Ergänzend dazu verfügt das MINI Coupé über eine auffällig dreidimensional gestaltete, zweigeteilte Fondablage. Sein Premium-Charakter wird durch eine umfangreiche Serienausstattung unterstrichen, die unter anderem eine geschwindigkeitsabhängige Lenkkraft-unterstützung, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Park Distance Control, höhenverstellbare Sitze, Klimaanlage (MINI Cooper S Coupé, MINI Cooper SD Coupé, MINI John Cooper Works Coupé) sowie ein Audiosystem mit MP3-fährigem CD-Player und AUX-In-Anschluss gehören. Als Sonderausstattung sind unter anderem schwarze Scheinwerfergehäuse, Xenon-Licht, Adaptives Kurvenlicht, Komfortzugang, Klimaautomatik, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel, ein Ablagenpaket, eine Heckgepäckträger-Vorbereitung sowie ein John Cooper Works Paket und exklusive Optionen aus dem MINI Yours Programm verfügbar.

ENTERTAINMENTANGEBOT: Einzigartig im Kleinwagensegment ist auch das Angebot im Bereich der Entertainment- und Kommunikationssysteme. Unter anderem stehen das HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon, die Handyvorbereitung Bluetooth und eine USB-Audio-Schnittstelle zur Auswahl. In Verbindung mit dem Radio MINI Visual Boost beziehungsweise dem MINI Navigationssystem ermöglicht MINI Connected unter anderem die Funktionen Webradio, Google lokale Suche und Google Send to Car, den Empfang von RSS Newsfeeds sowie die Facebook- und Twitter-Nutzung im Fahrzeug.

EIGENSTÄNDIGER CHARAKTER: Das MINI Coupé ist das erste Modell der Marke, dessen Karosserie ein Drei-Box-Design mit markant abgesetztem Gepäckraum aufweist. Seine eigenständige, herausragend sportliche Charakteristik kommt außerdem in der flachen Silhouette und dem ausdrucksstark gestalteten Helmdach zum Ausdruck. Das markant auf dem verglasten Fahrgastraum aufliegende Dach des MINI Coupé wird serienmäßig in einer Kontrastfarbe lackiert, optional sind unter anderem Sport Stripes in einer neuartigen Ausführung erhältlich. Die individuelle Linienführung der Karosserie wird in der MINI typischen Formensprache umgesetzt. Außerdem liefern unverwechselbare Designmerkmale im Stil von MINI klare Hinweise auf die Markenzugehörigkeit des neuen Modells. Der Zweisitzer misst 3 734 Millimeter (MINI Cooper Coupé: 3 728 Millimeter) in der Länge, 1 683 Millimeter in der Breite und 1 384 Millimeter (MINI Cooper Coupé: 1 378 Millimeter) in der Höhe. Außenlänge, Breite und Radstand (2 467 Millimeter) entsprechen damit nahezu übereinstimmend den Werten des MINI, während die Karosseriehöhe im direkten Vergleich deutlich geringer ausfällt.

DIE MOTOREN: Für das MINI Coupé stehen die kraftvollsten Benzin- und Dieselmotoren im Antriebsportfolio der Marke zur Auswahl. Die Antriebstechnologie basiert auf dem herausragenden Entwicklungs-Knowhow der BMW Group und bietet die für MINI typische Kombination aus spontaner Kraftentfaltung und vorbildlicher Effizienz. Das Leistungsspektrum reicht vom MINI Cooper Coupé (90 kW/122 PS) über das MINI Cooper SD Coupé (105 kW/143 PS) und das MINI Cooper S Coupé (135 kW/184 PS) bis zum 155 kW/211 PS starken Topsportler MINI John Cooper Works Coupé. Alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe ist für die Modelle MINI Cooper Coupé, MINI Cooper S Coupé und MINI Cooper SD Coupé optional ein Sechsgang-Automatikgetriebe verfügbar.

GOKART-FEELING: Sein unübertroffen intensives Gokart-Feeling erzeugt das MINI Coupé insbesondere dank seiner modellspezifisch abgestimmten Fahrwerkstechnik. Der MINI typische Frontantrieb, McPherson-Federbeine an der Vorderachse, die Multilenker-Hinterachse, kraftvolle Bremsen und die elektromechanische Servolenkung garantieren begeisternd agile Handlingeigenschaften. Optional wird ein Sportfahrwerk angeboten, das sich durch eine straffere Dämpfer-kennlinie und kräftigere Stabilisatoren auszeichnet. Für eine extrem rennsportliche Ausrichtung steht außerdem ein John Cooper Works Fahrwerk im Zubehörprogramm zur Wahl. Serienmäßig ist das MINI Coupé mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) ausgestattet, für noch mehr Souveränität auf rutschigem Untergrund und zusätzliche Sportlichkeit bei dynamischer Kurvenfahrt sorgt der Traktionsmodus DTC (Dynamische Traktions Control) einschließlich EDLC (Electronic Differential Lock Control), der im MINI John Cooper Works Coupé serienmäßig und bei allen weiteren Modellen optional an Bord ist.

SICHER GEBAUT: Ebenso wie die Fahrwerkstechnik sind auch die Karosseriestruktur und die Gewichtsbalance des MINI Coupé konsequent auf maximalen Fahrspaß ausgerichtet. Innovative Fußgängerschutzmaßnahmen und Maßnahmen zur Verbesserung der Karosseriesteifigkeit bewirken eine leicht nach vorn verschobene Gewichtsbalance, von der die Traktion des frontgetriebenen MINI Coupé positiv beeinflusst wird. Ein zusätzliches Plus an Agilität und Sicherheit wird außerdem durch die Steigerung der Torsionssteifigkeit mit Hilfe von gezielten, modellspezifischen Verstärkungen erreicht. Neben der stark geneigten Frontscheibe, der flachen Silhouette und dem integrierten Dachspoiler optimiert ein aktiver Heckspoiler die Luftströmung bei höherem Tempo. Der erstmals bei einem MINI eingesetzte aktive Heckspoiler ist in den Gepäckraumdeckel integriert und fährt bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h automatisch aus. Das Luftleitelement sorgt für eine optimierte aerodynamische Balance zwischen Vorder- und Hinterachse. Bei Höchstgeschwindigkeit erzeugt der aktive Heckspoiler zusätzlichen Abtrieb in der Größenordnung von 40 Kilogramm. Das MINI John Cooper Works Coupé ist außerdem serienmäßig mit einem John Cooper Works Aerodynamik Kit ausgestattet. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung des MINI Coupé umfasst unter anderem Frontairbags, seitliche Kopf-Thorax-Airbags, die in die Außenflanken der Vordersitzlehnen integriert sind, Dreipunkt-Automatikgurte einschließlich Gurtkraftbegrenzern und Gurtstrammern sowie eine Reifen-Pannen-Anzeige.

MADE IN ENGLAND: Das MINI Coupé unterstreicht seine Verbundenheit zur erfolgreichen Motorsportgeschichte der Marke auch durch seine britische Herkunft. Es läuft gemeinsam mit dem MINI, dem MINI Clubman und dem MINI Cabrio im MINI Werk Oxford vom Band. Das Montagewerk in Oxford gewinnt damit ebenso wie das Presswerk in Swindon und das Motorenwerk Hams Hall in der Nähe von Birmingham für die BMW Group weiter an Bedeutung. Der Produktionsstart für das MINI Coupé ist mit einer erneuten Kapazitäts-steigerung verbunden, die durch die weitere Entwicklung des Modellprogramms von MINI noch zusätzlich verstärkt wird. In den kommenden drei Jahren wird die BMW Group im Heimatland des MINI rund 500 Millionen britische Pfund in den Ausbau und die Modernisierung der Fertigungs-standorte investieren. Bereits heute ist MINI der drittgrößte Automobilhersteller Großbritanniens.
Quelle: AT/Hersteller

HOT TOPICS
MINI