CHEVROLET

CHEVROLET CAMARO

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Das Debüt des neuen Camaro als Coupé und Cabriolet in Deutschland. Mit betont dynamischer Silhouette und hochmoderner „MyLink“-Infotainment-Technologie repräsentiert der aktualisierte Chevrolet Camaro die umfassende Überarbeitung seit Vorstellung der fünften Generation als Konzeptstudie im Jahr 2006. Neue Hightech-Merkmale sorgen bei dem amerikanischen „Muscle Car“-Klassiker für zusätzlichen Komfort und bieten dem Kunden einen noch höheren Gegenwert. In der technischen Konfiguration einschließlich Fahrwerkskonzept, optimierter Karosseriestruktur und Antriebsversionen entspricht die offene Ausführung des Camaro der Coupévariante.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Angetrieben wird der charismatische US-Sportler von dem bewährten 6,2-Liter-V8-Motor in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe, optional steht eine ebenfalls sechsstufige Automatikversion mit Kraftstoff sparender Zylinderabschaltung und der variablen Ventilsteuerung „VVT“ zur Wahl. In der manuellen Schaltversion generiert das Triebwerk 318 kW (432 PS) bei 5.900 U/min und ein maximales Drehmoment von 569 Nm (bei 4.600 U/min) – entsprechend dynamisch absolviert die handgeschaltete Ausführung den Sprint 0-100 km/h lediglich 5,4 Sekunden (Automatik: 5,6 s). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei (abgeregelten) 250 km/h.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Eine weiterentwickelte Hochleistungsaerodynamik sorgt dabei für effizientere Kühlung und zusätzliche Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Der untere Frontgrill des Camaro ist jetzt breiter ausgeführt, der untere wurde schmaler. Entlüftungsöffnungen in der Motorhaube sorgen für eine wirksame Wärmeabfuhr und reduzieren den aerodynamischen Auftrieb. Ein skulptural geformter Kofferraumdeckel, horizontal geformte Rückleuchten und ein Diffusor komplettieren das neue Design in der Heckansicht.

CHEVROLET CAMARO CABRIO: Die Cabriovariante stellt er für leistungsorientierte Individualisten ein außerordentlich attraktives Angebot dar, bietet allerdings weit mehr als Preiswürdigkeit und Erschwinglichkeit. Sein robuster Charakter, das ikonische Design und einzigartige Muscle-Car-Attribute haben ihn zu einem Automobil gemacht, das in seiner bisherigen Laufbahn die Leidenschaft und Emotionen zahlloser Autoenthusiasten geweckt hat. Was sich nicht zuletzt darin zeigt, dass der Camaro seit Jahrzehnten ein beliebtes Motiv für Poster, T-Shirts und sogar Liedtexte ist.

CHEVROLET CAMARO CABRIO: Eine elektrische Servolenkung, die Berganfahrhilfe „Hill Start Assist“ bei der Ausführung mit Schaltgetriebe und eine Rückfahrkamera für leichtes Rangieren in unübersichtlicher Umgebung gehören ebenso zur Serienausstattung des offenen Camaro wie eine schlüssellose Fernbedienung für einfachen und bequemen Zugang ins Fahrzeug; Käufer der Automatikversionen erhalten auf Wunsch zusätzlich eine in die Fernbedienung integrierte Motorstartfunktion.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Die Außenseite des Faltverdecks besteht aus einem hochwertigen Canvas-Planenmaterial mit geräuschdämmender Innenlage und einer beheizbaren Glasheckscheibe; das Ver- und Entriegeln erfolgt bequem über einen zentralen Handgriff. Eine einteilige, faltbare Persenning schützt das Verdeck im geöffneten Zustand und rundet den optischen Eindruck ab.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Die optimierte Aerodynamik des Camaro Cabriolets sorgt für noch effizientere Motorkühlung und zusätzliche Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Der untere Kühlergrill ist nun breiter ausgeführt, der obere Lufteinlass dagegen wurde schmaler. Entlüftungsöffnungen in der Fronthaube führen überschüssige Wärme ab und reduzieren den aerodynamischen Auftrieb im Bereich des Vorderwagens. Eine Heckpartie mit skulptural geformtem Kofferraumdeckel, schmalen, horizontalen Rückleuchten und Diffusor runden das Design-Update ab. Die Radioantenne ist in den Heckspoiler integriert.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Zu den Interieurhighlights gehören ein neues Headup-Farbdisplay und die ebenfalls neue, vernetzte Chevrolet MyLink-Technologie. Das Radio ist um einen hochauflösenden Sieben-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor herum aufgebaut und bietet eine klare, auf Piktogrammen basierende Menüanzeige. Nutzer können außerdem über die Chevrolet MyLink-Technologie auf die Telefonverzeichnisse, persönlichen Musiklisten oder Fotogalerien kompatibler Smartphones zugreifen, die dazu nötige Konnektivität erfolgt via Bluetooth sowie über USB- und Aux-in-Schnittstellen. Neben einer Spracherkennung beinhaltet das System auch eine Text-to-Speech-Funktion*, über die man sich die an Smartphones übermittelten Textnachrichten vorlesen lassen kann. Eine Rückfahrkamera zählt ebenfalls zum Serienstandard der Chevrolet MyLink-Technologie. Zusätzlich kann das System mit einem integrierten Navigationssystem kombiniert werden, dessen Kartenmaterial Europa vollständig abdeckt.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Eine ganze Reihe schalldämmender Vorrichtungen sorgt dafür, dass man sich, sobald man im Camaro sitzt, wie in einer anderen Welt fühlt – auch wenn ein Hauch vom Dröhnen des V8-Motors in den Innenraum dringt, was durchaus beabsichtigt ist. Es ist gerade genug, um den Fahrer daran zu erinnern, wo er im Moment ist und was er tut. Die Verfügbarkeit von Spracherkennung und Text-to-Speech-Funktion kann je nach Region variieren.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Nutzer können über die Chevrolet MyLink-Technologie auf die Telefonverzeichnisse, persönlichen Musiklisten oder Fotogalerien kompatibler Smartphones zugreifen, die dazu nötige Konnektivität erfolgt via Bluetooth sowie über USB- und Aux-in-Schnittstellen. Neben einer Spracherkennung beinhaltet das System auch eine Text-to-Speech-Funktion*, über die man sich die an Smartphones übermittelten Textnachrichten vorlesen lassen kann.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: In der manuell geschalteten Ausführung generiert das Camaro-Triebwerk 318 kW (432 PS) und ein maximales Drehmoment von 569 Nm (bei 4.600 1/min), beim Selbstschalter sind es 298 kW (405 PS) beziehungsweise 556 Nm (bei 4300 1/min). Entsprechend zügig wird der klassische Sprint 0-100 km/h absolviert: Lediglich 5,2 Sekunden benötigt das Coupé für diese Disziplin, die Cabrioversion ist mit 5,4 Sekunden kaum langsamer.

CHEVROLET CAMARO CONVERTIBLE: Wer Anonymität sucht und in der Masse untertauchen möchte, für den ist der Camaro wahrscheinlich nicht die richtige Wahl. Das Design zieht die Blicke von Fußgängern und anderen Verkehrsteilnehmern auf sich, wenn sich der Camaro auf der Straße zeigt.

CHEVROLET CAMARO COUPE: Käufer der Automatikversionen erhalten auf Wunsch sogar eine zusätzliche, in die Fernbedienung integrierte Motorstartfunktion, das Optionsangebot für das Coupé umfasst unter anderem elektrisch verstellbare Recaro-Ledersportsitze für Fahrer und Beifahrer.

CHEVROLET CAMARO COUPE: Eine Heckpartie mit skulptural geformtem Kofferraumdeckel, Diffusor und schmalen, horizontalen Rückleuchten runden das neue Design ab. Die Radioantenne ist bei beiden Karosserievarianten in den Heckspoiler integriert.
Quelle: Hersteller

HOME
CHEVROLET