FIAT

FIAT PANDA 2020

FIAT PANDA: Die funktionale Seite der Fiat Familie, bestehend aus den meistverkauften Modellen Fiat Tipo und Fiat Panda, präsentiert sich komplett erneuert. Beide Modelle sind nun in drei Ausstattungslinien mit klaren Differenzierungen strukturiert: Life, Sport und Cross. Fiat Tipo Life und Fiat Panda Life wenden sich an Kunden, die das Leben in der Stadt in vollen Zügen genießen. Die Ausstattungslinien Sport richten sich an Menschen mit einem aktiven Lebensstil, die einen markanten Stil suchen. Die Cross-Versionen von Fiat Tipo und Fiat Panda sind perfekt für Abenteurer, die mit dem Auto auch die Natur erkunden oder einfach nur eine Pause vom Alltag einlegen wollen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören darüber hinaus drei zusätzliche, neue Modelle: Fiat Tipo Cross, Fiat Tipo City Sport und Fiat Panda Sport. Mit diesem aufgefrischten Angebot sind Fiat Tipo und Fiat Panda auf die Bedürfnisse einer neuen Zielgruppe zugeschnitten und erweitern das Angebot von Fiat erheblich. Auch der Fiat Panda wurde in Stil und Technologie erneuert. Die neue Generation stellt die natürliche Weiterentwicklung eines Automobils dar, das seit nunmehr 40 Jahren ein Synonym für Charme, Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit ist. Der Fiat Panda ist ein Symbol der Reisefreiheit, ein Fahrzeug für Emotionen und Erinnerungen, aber auch ein geniales Produkt, das genau wie andere Werke der italienischen Kreativität ein Teil des kollektiven Bewusstseins geworden ist.

FIAT PANDA AB 8.490 EURO

NEUER FIAT PANDA ERHÄLTLICH: Ab 3. März 2012 erobert der neue Fiat Panda Deutschlands Straßen. Bereits jetzt legt die italienische Marke ein ganz besonderes Angebot vor: Bis zum 31. März kostet der fünftürige Fiat Panda 1.2 8V bei allen teilnehmenden Fiat-Händlern in der Ausstattungsvariante Pop nur 8.490 Euro - ein Kundenvorteil von 1.500 Euro gegenüber dem regulären Listenpreis. 

UMFANGREICHE SERIENAUSSTATTUNG: Der von einem 51 kW (69 PS) starken Benziner angetriebene Fiat Panda in der Version Pop verfügt bereits über eine umfangreiche Serienausstattung, die unter anderem  Frontairbags sowie Kopfairbags für vordere und hintere Sitze, Isofix-Befestigungen für Kindersitze auf der Rücksitzbank, Kopfstützen auch für die hinteren Sitzplätze, elektrische Servolenkung Dualdrive mit City-Funktion, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung sowie ein höhenverstellbares Lenkrad enthält.

SICHER AB WERK: Bereits die Basisversion Fiat Panda Pop (ab 9.990 Euro) verfügt serienmäßig über ein umfangreiches Ausstattungspaket wie Front- sowie durchgehende Kopfairbags vorne und hinten, Bremsen-Antiblockiersystem (ABS) mit Elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), vordere Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern, Tagfahrlicht, Isofix-Befestigungen für Kindersitze auf der Rücksitzbank, Kopfstützen auch für die hinteren Sitzplätze, elektrische Servolenkung Dualdrive, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung sowie ein höhenverstellbares Lenkrad.

MIT MEHR KOMFORT: Der Fiat Panda Easy (ab 10.590 Euro) ist zusätzlich unter anderem mit Fernbedienung für die Zentralverriegelung, Seitenschutzleisten und Dachreling ausgestattet und bietet eine größere Auswahl an Innendesigns und Außenfarben im Vergleich zur Basisversion Pop. Die umfangreichste Ausstattung bietet der Panda Lounge (ab 11.490 Euro). Sie enthält zusätzlich ein RDS-Radio mit MP3-fähigem CD-Player, Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie Start&Stopp-Automatik (nicht in Kombination mit Basismotorisierung) und bietet somit einen ausstattungsbereinigten Preisvorteil gegenüber der Basisversion Pop von 670 Euro.

MASSGESCHNEIDERTE FINANZIERUNG: Ergänzend zum Einführungsangebot rund um den neuen Fiat Panda stehen spezielle, maßgeschneiderte Finanzierungsangebote zur Wahl, mit denen sich zum Beispiel für den Fiat Panda Pop 1.2 8V eine Monatsrate von 99 Euro realisieren lässt. Zum Marktstart des neuen Fiat Panda laden die Fiat Händler am Samstag, 3. März 2012, zum "Tag der offenen Tür" ein.

DIE TRIEBWERKE: Die Motorenpalette des Dauerrenners aus Italien reicht vom 51 kW (69 PS) starken und bewährten 1.2-Liter Fire Motor bis hin zum komplett überarbeiteten 1.3 16 V Multijet Diesel, der 55 kW (75 PS) generiert. Mit dem TwinAir mit einer Leistung von 63 kW (85 PS), verfügt der Panda über einen der umweltfreundlichsten PKW-Benziner der Welt.

BUNTE VIELFALT: Mit einer Auswahl aus insgesamt fünf unterschiedlichen Interieurs und zehn modernen Karosseriefarben, verfügt der Fiat Panda über eine breite Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

ZUR ERGÄNZUNG der Serienausstattung stehen sechs maßgeschneiderte Pakete zu je nur 500 Euro zur Wahl, die erhebliche Preisvorteile beinhalten. Die Pakete "Safety", "Techno", "Sound", "Clima", "Style" und "Flex", ergänzen die umfassende Serienausstattung zu einem günstigen und attraktiven Tarif.

SO UMFASST das Ausstattungspaket „Safety" das Elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP, den Notbremsassistenten Low Speed Collision Mitigation (LSCM), der den Fiat Panda bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h bei einem drohenden Auffahrunfall automatisch verzögert, sowie Parksensoren hinten.

PANDA DER DRITTE: 32 Jahre nach Erfindung der „tollen Kiste" präsentiert Fiat die dritte Modellgeneration des Fiat Panda. Der komplett neuentwickelte fünftürige Kleinwagen kommt in Deutschland am 3. März 2012 in drei Ausstattungsvarianten und drei unterschiedlichen Motoren in den Handel. Dabei startet der neue Fiat Panda bereits bei einem Einstiegspreis von 9.990 Euro. Neben der umfassenden Serienausstattung stehen für alle Modellvarianten darüber hinaus innovative Technologien zur Verfügung, die in dieser Fahrzeugklasse alles andere als selbstverständlich sind - zum Beispiel der Notbremsassistent LSCM (Low Speed Collision Mitigation).

DIE PREISE:
Fiat Panda 1.2 8V Pop (51 kW / 69 PS), 9.990 Euro
Fiat Panda 1.2 8V Easy (51 kW / 69 PS), 10.590 Euro
Fiat Panda 1.2 8V Lounge (51 kW / 69 PS), 11.490 Euro
Fiat Panda TwinAir Lounge (63 kW / 85 PS), 12.890 Euro
Fiat Panda 1.3 16V Multijet Lounge (55 kW / 75 PS), 13.790 Euro
(jeweils unverbindliche Preisempfehlung)

FIAT PANDA

NEUER FIAT PANDA AUF DER IAA: Star auf dem Stand der italienischen Marke ist der neue Fiat Panda, die jüngste Entwicklungsstufe eines Autos, das seit nunmehr 31 Jahren ein Synonym ist für funktionelles Design, wendiges Fahrverhalten, Platzangebot, Zuverlässigkeit und Komfort. Mit diesen Qualitäten hat der Fiat Panda bis heute mehr als 6,5 Millionen Käufer überzeugt. Käufer, für die der Nutzen im Alltag ganz oben steht und für die der Fiat Panda eine Lebensphilosophie verkörpert. Mit einem Fiat Panda wird der Alltag in vielen Bereichen einfacher, zum Beispiel beim Einparken, beim Transportieren von Personen oder Waren sowie beim Variieren des Innenraums.

DAS ORIGINAL: Der Fiat Panda war außerdem das erste Fahrzeug seiner Klasse (Gesamtlänge geringer als vier Meter), für das Dieseltriebwerke (ab 1986) und Allradantrieb (ab 1984) angeboten wurden und das den Umweltschutz in den Mittelpunkt der Motorenpalette stellte. So war der 1990 vorgestellte Fiat Panda Elettra einer der weltweit ersten modernen Pkw mit Elektroantrieb. Die besonderen Fähigkeiten des Fiat Panda wurden immer wieder mit spektakulären Aktionen unter Beweis gestellt. So erreichte der italienische Bestseller als erstes City Car mit Allradantrieb das Basiscamp am Mount Everest in 5.200 Meter Höhe (2004).

NAVIGATION INKLUSIVE: Zehn Karosseriefarben, drei Ausstattungsvarianten, vier Innendesigns, zwei Radkappen und zwei unterschiedliche Leichtmetallfelgen (14 oder 15 Zoll Durchmesser) ermöglichen über 600 Modellvariationen des Fiat Panda. Zur Serienausstattung gehören unter anderem das portable Navigationssystem Blue&MeTM TomTom Live, das auch umfangreiche Infotainment-Funktionen zur Verfügung stellt. In naher Zukunft wird außerdem ein innovativer Notbremsassistent angeboten, der bei Geschwindigkeiten unterhalb von 30 km/h Hindernisse erkennt und das Fahrzeug automatisch abbremst.

MEHR PLATZ: Mit der neuen, dritten Modellgeneration ist der Fiat Panda endgültig erwachsen geworden. Komfort, Technologie und Sicherheitsausstattung haben noch einmal wesentliche Verbesserungen erfahren. Das neue Design modernisiert den Look des Fiat Panda, ohne den Charakter des robusten, vielseitigen Begleiters durch den Alltag zu verdrängen, der ihn schon immer ausgezeichnet hat. Der neue Fiat Panda ist im Vergleich zum Vorgänger geringfügig größer (Länge 365 Zentimeter, Breite 164 cm, Höhe 155 cm). Die Folge sind ein gewachsenes Platzangebot für Passagiere und Gepäck sowie verbesserte Sicherheit für die Insassen. Der neue Fiat Panda bietet bis zu fünf Personen Platz und verfügt über einen der geräumigsten Kofferräume im Segment. Mit einer Vielzahl von Ablagen sowie den zahlreichen Verstellmöglichkeiten der Rücksitzbank ist der Innenraum variabel wie nie zuvor.

DAS MOTORENANGEBOT: Für den neuen Fiat Panda wurde das Motorenangebot um zwei Zweizylinder-Triebwerke aus der TwinAir-Familie erweitert: eine aufgeladene Version mit 63 kW (85 PS) - 2011 zum „Engine of the Year" gewählt - und eine völlig neue Saugmotor-Variante mit 48 kW (65 PS). Zur Wahl stehen außerdem der bewährte 1.2-Liter Benziner aus der FIRE-Baureihe mit 51 kW (69 PS) und der Turbodiesel 1.3 Multijet II mit 55 kW (75 PS). Alle Motoren übertragen ihre Kraft vorerst ausschließlich auf die Vorderräder, einen Fiat Panda 4x4 wird es allerdings in Zukunft ebenfalls geben.

JETZT AUS ITALIENISCHER PRODUKTION: Der neue Fiat Panda soll in Italien vom Band laufen. Hoffentlich bleibt dadurch das hohe Qualitätsniveau des Panda erhalten, bei den Modellen der aktuellen Serie, die in Polen produziert wurden, stimmte die Qualität. 

FIAT UNO

ZWILLIGE ODER NICHT ? Der neue Fiat Panda ähnelt sehr dem aktuellen Fiat Uno aus südamerikanischer Produktion. Der Uno soll ab 2012 auch zu uns kommen, für rund 7.500 Euro. In Südamerika wird er mit zwei Motorisierungen angeboten, ein 1.4 Liter Benziner mit 90 PS und ein kleineren 1.0 Liter Benziner mit 60 PS. Beide begnügen sich auch mit Bio-Ethanol, wie in Brasilien üblich. Gebaut wird der Uno als Drei- und Fünftürer und für die schlechte Piste auch als Mini-SUV Uno Way, mit Rundumbeplankung.

FIAT UNO WAY: Für den südamerikanischen Großstadt-Gaucho. Rundumschutz der auch bei ruppiger Fahrweise und gegen Parkrempler hilft.

DER NEUE FIAT UNO: In Brasilien schon als Cabrio.
Quelle: Hersteller

HOT TOPICS
FIAT
FAHRBERICHT FIAT PANDA