MASERATI

MASERATI LEVANTE

MASERATI LEVANTE: Die Italiener stellen in Genf 2016 den mit Spannung erwarteten Edel-SUV Maserati Levante vor. Es ist der erste SUV in der mehr als hundertjährigen Geschichte der Firma Maserati.

MASERATI GHIBLI

LEISTUNGSSPORTLER: Aus dem Stand beschleunigt der Maserati Ghibli in 5,6 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 263 km/h.

MASERATI QUATROPORTE

MASERATI QUATTROPORTE: Der 3,0-Liter-Twin-Turbo-V6-Motor des Quattroporte S hat die sportlichen Gene des Quattroporte GTS V8. Beide Triebwerke teilen sich einen Großteil der Komponenten. So sind beispielsweise auch Bohrung und Gestaltung der Brennräume identisch, aber auch die Ventilsteuerung und die Benzindirekteinspritzung. Alles zusammen resultiert in dem V6-Triebwerk zu einer Leistung von 302 kW (410 PS) bei 5.500 U/min.

MASERATI GRANCABRIO SPORT

MASERATI GRANCABRIO: Der GranCabrio Sport ist ein echter Viersitzer, der allen Insassen offenen Fahrspaß bietet. Das Leder von Poltrona Frau® in den zwei neuen Farben Bianco Pregiato und Grigio Chrono verführt mit einer weichen Haptik. Einen edlen Blickfang bildet die neuartige Sitzmittelbahn der Sitze M-Design, deren Nahtverläufe an die geschwungenen Formen des Maserati Kühlergrills erinnern.

MASERATI GRANTOURISMO SPORT

MASERATI GRANTURISMO: Der Anblick des GranTurismo Sport lässt Herzen höher schlagen. Der GranTurismo, von dem er abgeleitet ist, gilt mit seinen wohlproportionierten, verführerischen Formen gemeinhin als eines der schönsten Coupés aller Zeiten. Das Maserati Design-Zentrum hat ihn in einigen Details überarbeitet, um eine noch elegantere Dynamik zum Ausdruck zu bringen und die Wünsche der Kunden, die sich rückhaltlos für Gran Turismo begeistern, zu erfüllen.

MASERATI KUBANG

MASERATI FÄHRT INS GELÄNDE: Jetzt scheint der Zeitpunkt nah, dass Maserati seinen oft angekündigten SUV auf die Räder stellt. Dank Technik des Jeep Grand-Cherokee  kann die edle Fiat Tochter auf bewährte Technik zugreifen. Robuste Großserientechnik gepaart mit italienischem Design und einer großen Extraportion Luxus. Als Hauptabsatzmarkt haben die Italiener dabei den Nahen Osten, die aufstrebenden Länder China und Indien sowie die Oligarchen in Russland im Blick. Auch andere Hersteller, z. B. Aston Martin und Lamborghini, spielen mit den Gedanken dort mit Edel-SUV-Modellen reichlich Geld zu verdienen.
Quelle: AT/Hersteller

HOME
TOPICWELT