DATSUN

DATSUN REDI GO CROSS

DATSUN REDI GO CROSS CONCEPT: Die Studie gibt einen Ausblick auf die Erweiterung der Modellreihe.  

DATSUN REDI GO CROSS CONCEPT: Der kleine SUV ist eine attraktive Erscheinung und würde auch bei uns auf eine große Anhängerschaft treffen.

DATSUN REDI GO CROSS CONCEPT: Bereit für die Großstadtexpidition, der angedeutete Rundumschutz steht ihm ausgesprochen gut.

DATSUN REDI GO CROSS CONCEPT: Das Cockpit präsentiert sich schon serienreif mit allen sinnvollen Ausstattungsdetails aus dem Nissan-Regal.

DATSUN REDI GO CROSS CONCEPT: Die Heckklappe ist nicht die Größte aber bietet doch ausreichenden Zugang zum Laderaum.

DATSUN REDI GO CROSS CONCEPT: Der wird seinen Weg machen.
Quelle: Hersteller/AT

DATSUN REDI GO

DATSUN REDI GO: Hier steht die Serienversion des Datsun Redi GO. Nissan hat seine Marke Datsun für die Schwellenländer wiederbelebt.

DATSUN REDI GO: Mehr als die „Grundversorgung“, mit elektrischen Fensterhebern, Klima und Radio ist der Kleinwagen schon gut ausgestattet.

DATSUN REDI GO: Die Kopfstützen sind in die Sitze integriert und nicht verstellbar.  

DATSUN REDI GO
Quelle: Hersteller/AT

DATSUN REDI GO CONCEPT

MIT NEUEM KONZEPT FÜR NEUE KUNDEN: Nissan zeigte auf der Dehli Auto Expo mit dem Concept Fahrzeug Datsun Redi-Go eine Art Mini-SUV-Van für die neuen Märkte. Der Kleine hat einen Radstand von nur 2,35 Meter. 

HOCH UND ROBUST, so erscheint der Minivan, der seinen Passagieren dank vier Türen bequemen Zugang zu Sitzen mit erhöhter Sitzposition bietet.

SCHMAL ABER NICHT MAGER: Der Datsun Redi-Go bietet Tagfahrlicht, Unterfahrschutz und alles was den Alltag leichter und die Fahrt sicherer macht.

DAS SCHWARZE DACH soll die Linie strecken, die Entwickler könnte aber auch an ein Glasdach mit Solarzellen gedacht haben, dessen Energie den Innenraum kühlt.

FLOTTES DESIGN: Der Datsun Redi-Go macht nicht auf billig und braucht sich nicht zu verstecken.
Quelle: Hersteller

HOT TOPICS
NISSAN