RENAULT

RENAULT ARKANA

RENAULT ARKANA: Sportlicher Crossover mit exzellentem Raumangebot und Hybridtechnik.

RENAULT ARKANA: Mit dem neuen Arkana baut Renault seine Position im weltweit wachsenden SUV-Segment weiter aus. Der sportliche Crossover kombiniert elegante und dynamische Linienführung mit geräumigem Interieur und moderner Hybridtechnologie.

RENAULT ARKANA: Bereits zum Marktstart im März 2021 war der Arkana in der Turbobenzinvariante TCe 140 EDC mit Micro-Hybrid-Technik und mit dem Vollhybrid E-TECH 145 bestellbar.

RENAULT ARKANA:  Voll-LED-Scheinwerfer serienmässig - Die Hauptscheinwerfer des Arkana sind bereits ab der Basisausstattung in Voll-LED-Technik ausgeführt. Eingerahmt werden sie von weit nach unten gezogenen LED-Tagfahrlichtern in der markentypischen Form eines asymmetrischen „C”. Am Heck betonen lang gestreckte 3-D-LED-Rücklichter mit wellenförmiger Lichtsignatur und dynamischen Blinkern zusammen mit der ausgeprägten Schulterlinie die Breite des Fahrzeugs.

RENAULT ARKANA: Trotz der dynamischen Proportionen erfreuen sich Fahrer und Passagiere eines deutlich über dem Klassenschnitt im C-Segment liegenden Raumangebots.

RENAULT ARKANA: Mit 4,57 Meter Länge ist der im südkoreanischen Busan gefertigte Renault Arkana zwischen den Schwestermodellen Kadjar und Koleos angesiedelt.

RENAULT ARKANA: Der Radstand übertrifft mit 2,72 Metern denjenigen des Koleos um 1,5 Zentimeter, dafür ist der Arkana mit 1,57 Meter Höhe zehn Zentimeter niedriger, was ihm ein gestrecktes Erscheinungsbild gibt.

RENAULT ARKANA: Die technische Basis für die Antriebsvarianten TCe 140 EDC und TCe 160 EDC bildet ein Hightech-Vierzylinder mit Turboaufladung, 1,3 Liter Hubraum und einer Beschichtung der Zylinderinnenflächen mit einer extrem dünnen und spiegelglatten Eisen-Kohlenstoff-Legierung anstelle der schweren Zylinderlaufbuchsen aus Grauguss. Hierdurch verringert sich neben dem Gewicht auch die Reibung zwischen Kolben, Kolbenringen und Zylinderlaufbahn. Weiteres Kennzeichen ist die variable Verstellung von Ein- und Auslassventilen. Diese bewirkt einen Drehmomentzuwachs und damit mehr Durchzug bei niedrigen Drehzahlen sowie einen linearen Drehmomentverlauf bis in hohe Drehzahlen.

RENAULT ARKANA: Micro-Hybrid-System mit Generator und Zusatzakku - Um noch mehr Kraftstoff zu sparen, unterstützen im Arkana TCe 140 EDC und TCe 160 EDC ein Riemenstarter-Generator und ein unterhalb des Beifahrersitzes angeordneter 12-Volt-Lithium-Ionen-Akku den Turbobenziner beim Starten und Beschleunigen und sorgen für eine effizientere Rekuperation beim Verzögern. Die Kraftstoffeinsparung gegenüber einem reinen Benzinmotor beläuft sich auf rund acht Prozent. Im Stand schaltet sich beim Micro-Hybrid-System wie bei der konventionellen Start-Stopp-Automatik der Motor ab. Sobald der Fahrer den Fuß von der Bremse nimmt, sorgt der Startergenerator für ein spürbar komfortableres und schnelleres Anspringen des Triebwerks als beim herkömmlichen System. Die Startzeit sinkt um mehr als die Hälfte von 1,8 auf 0,7 Sekunden. Auch beim Ausrollen, etwa vor einer Ampel, geht der Motor automatisch aus und springt spontan wieder an, sobald der Fahrer aufs Gaspedal tippt. Die Energie hierzu bezieht der Generator aus der Lithium-Ionen-Batterie. Im Schiebebetrieb, wenn der Fahrer kein Gas gibt, und der Arkana rollt, speist der Generator umgekehrt Energie zurück in die Starterbatterie, die dann wieder für den nächsten Startvorgang genutzt wird. Zugleich lädt er auch die konventionelle Bordbatterie auf, die sich zur Versorgung der elektrischen Standardverbraucher wie Scheinwerfer, Klimatisierung, Infotainment- und Audiosysteme sowie Innenraumbeleuchtung weiterhin im Fahrzeug befindet. Zusätzlich ermöglicht das Micro-Hybrid-System des Arkana das Boosten. Das heißt: Der Generator sorgt für zusätzliches Drehmoment beim Beschleunigen. Vorteil: Der Fahrer muss weniger stark aufs Gaspedal treten, was wiederum Kraftstoff spart.

RENAULT ARKANA: Der Innenraum des Renault Arkana kombiniert Hightech mit großer Geräumigkeit und hoher Qualitätsanmutung. Von den Schwestermodellen Clio und Captur übernimmt er das fahrerorientierte „Smart Cockpit” Konzept. Neben hochwertigen Materialien und zahlreichen Komfortdetails sorgt die Ambientebeleuchtung für ein angenehmes Reisen.

RENAULT ARKANA: Im Innenraum des Arkana verfolgt Renault wie bei Clio und Captur die „Smart Cockpit” Philosophie. Schlüsselelement ist die leicht dem Fahrer zugewandte Mittelkonsole mit dem Touchscreen des serienmäßigen Online-Multimediasystems EASY LINK und den Bedienelementen für häufig genutzte Funktionen wie etwa die Klimatisierung. Fahrer und Beifahrer haben ohne Umweg über eine Menüführung direkten Zugriff auf die Drehregler der Klimaautomatik, was den Bedienkomfort weiter steigert.

RENAULT ARKANA: Kennzeichen des Arkana sind ein umfangreiches Fahrerassistenzpaket und modernstes On-Board-Infotainment mit dem vernetzten Multimediasystem EASY LINK ab Werk.

RENAULT ARKANA: Großen Wert wie auf eine durchdachte Ergonomie legten die Entwickler beim Arkana auf ein modernes und hochwertiges Ambiente. Das Erscheinungsbild des Interieurs prägen neben sorgfältig verarbeiteten und eingepassten Elementen großflächige Soft-Touch-Materialien an Instrumententräger, Türinnenverkleidungen, Mittelkonsole und Lenkrad, wodurch sich schnell eine wohnliche Atmosphäre einstellt. In den Ausstattungen INTENS und R.S. LINE ist das Lenkrad zusätzlich mit Leder bezogen. Speziell im Arkana R.S. LINE finden sich darüber hinaus Designdetails im Carbon-Look. Hinzu kommen Aluminiumpedale sowie Zierstreifen und Ziernähte in Rot an Armaturenträger, Türinnenverkleidungen, Sitzen und Sicherheitsgurten. Abgerundet wird der sportliche Auftritt durch die Alcantara-Leder-Polsterung in Schwarz.

RENAULT ARKANA: Bei den Modellen mit MULTI-SENSE System sind in den Instrumententräger und die Einsätze in den Türinnenverkleidungen außerdem die Lichtleisten der Ambientebeleuchtung integriert (Serie bei INTENS und R.S. LINE). Mit ihr kann der Fahrer eine belebende oder entspannende Lichtstimmung im Innenraum wählen. Hierfür stehen acht verschiedene Farben zur Verfügung: Sepia, Blau, Grün, Rot, Violett, Elektrik-Blau, Gelb und Orange.

RENAULT ARKANA: Zum serienmäßigen Lieferumfang zählt außerdem die elektronische Parkbremse, bei INTENS und R.S. LINE mit Auto-Hold-Funktion. Da sie weniger Einbauraum als die konventionelle Handbremse benötigt, entsteht mehr Platz für nützlichen Stauraum. Ein weiteres Bespiel für die durchdachte ergonomische Gestaltung ist das Funktionslenkrad mit hinterleuchteten Bedienelementen, breitem Lenkradkranz und Schaltwippen bei den Versionen mit EDC-Getriebe.

RENAULT ARKANA: Beim On-Board-Infotainment fährt der Renault Arkana vorneweg. Das vernetzte Online-Multimediasystem EASY LINK mit Smartphone-Integration zählt bereits in der Basisausstattung ZEN zum serienmäßigen Lieferumfang. Renault bietet das System für das sportliche Crossover-Modell je nach Ausstattung in vier Varianten mit zwei Displayformaten an, darunter auch Versionen mit integrierter Navigation und Surround-Soundsystem von BOSE. Das EASY LINK ist ein zentraler Baustein des „Smart Cockpit” Konzepts von Renault, das auf maximale Bedienfreundlichkeit setzt. Entsprechend dieser Philosophie können die Nutzer in nur wenigen Schritten zwischen den unterschiedlichen Funktionen und Benutzerebenen wechseln. Weiterer Pluspunkt: Das System erlaubt die kabellose Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto. So lassen sich alle bevorzugten Smartphone-Apps und -Inhalte auf dem großen Monitor bequem nutzen. Weiterer Pluspunkt des EASY LINK: Navigations- und Software-Updates werden automatisch und ohne Zutun des Fahrers über eine Funkschnittstelle „over the air” aufgespielt. Das komfortable On-Board-System ist außerdem mit der Smartphone-App „MY Renault” vernetzbar, mit der sich künftig unter anderem der Standort des Fahrzeugs lokalisieren oder von außen ein Navigationsziel eingeben lässt. Zusätzlich ermöglicht die App die Adressensuche via Google sowie TomTom Services wie Verkehrsmeldungen, Informationen zu Kraftstoffpreisen, Gefahrenstellen oder zum Wetter am Zielort. Integriert sind außerdem ein DAB+ Radio und der automatische Notruf bei einem Unfall.

RENAULT ARKANA: Zusätzlich beinhaltet die sportliche Topausstattung die 360-Grad-Kamera. Das System erzeugt mit Hilfe von vier vernetzten Nahbereichskameras auf dem EASY LINK Display einen virtuellen Aussichtspunkt, der das Fahrzeug und die unmittelbare Umgebung aus der Vogelperspektive abbildet und so das Einparken und Manövrieren unter beengten Platzverhältnissen erleichtert. Zusätzlich kann sich der Fahrer auf dem Splitscreen-Monitor je nach eingelegtem Gang das Umfeld vor und hinter dem Automobil oder die Situation auf der Beifahrerseite zeigen lassen.

RENAULT ARKANA: Mit einem umfangreichen Paket an Fahrerassistenzsystemen kann der neue Renault Arkana Fahrer und Passagiere in brenzligen Situationen umfassend unterstützen und schützen. Bereits die Basisausstattung beinhaltet den Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, Spurhalte-Assistenten, Sicherheitsabstand-Warner und die Verkehrszeichenerkennung. Der optionale Autobahn- und Stauassistent ermöglicht auf mehrspurigen Straßen das teilautomatisierte Fahren.
Grundlage für die zahlreichen Fahrerassistenzfunktionen im Arkana ist eine umfangreiche Sensorik. Neben der Frontkamera scannt eine Vielzahl von Radarsensoren den Bereich von 360 Grad rings um das Fahrzeug. Hoch entwickelte Software wertet diese Informationen in Sekundenbruchteilen aus. Das Fahrzeug erhält so ein vollständiges Bild der Umgebung in Echtzeit. Auf Basis dieser Daten können die Fahrerassistenzsysteme den Fahrer vor gefährlichen Situationen warnen oder direkt ins Fahrgeschehen eingreifen. So etwa der serienmäßige Spurhalte-Assistent, der selbstständig Lenkkorrekturen vornimmt, wenn das Fahrzeug ohne zu blinken eine durchgehende oder unterbrochene Fahrbahnmarkierung überquert, oder der ebenfalls ab Werk vorhandene Notbremsassistent mit Fußgängererkennung.
Auch der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion (Serie für INTENS und R.S. LINE) und der Autobahn- und Stauassistent (Option für INTENS und R.S. LINE) unterstützen den Fahrer aktiv und markieren damit einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Durch die serienmäßige Ausstattung mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC in den Motorisierungen TCe 140 EDC und TCe 160 EDC beziehungsweise dem Multi-Mode-Getriebe im E-TECH 145 erfüllt der Arkana eine wesentliche Voraussetzung hierfür.
Beim adaptiven Tempopiloten mit Stop & Go-Funktion legt der Fahrer einen Sicherheitsabstand von 1,2 bis 2,4 Sekunden zum vorausfahrenden Fahrzeug und eine Höchstgeschwindigkeit fest. Das System passt die Fahrgeschwindigkeit automatisch so an, dass der Arkana die Distanz zum Vordermann einhält. Verringert sich diese, leitet er selbstständig eine Teilbremsung ein und nimmt Gas zurück. Ist die Straße wieder frei, beschleunigt das System das Fahrzeug bis zur vorgewählten Höchstgeschwindigkeit. Fährt kein Fahrzeug voraus, arbeitet es wie der konventionelle Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer.
Im Stau und in zäh fließendem Verkehr bremst das System den Arkana autonom bis zum Stillstand ab und fährt selbstständig wieder an, sobald sich das vorausfahrende Fahrzeug in Bewegung setzt. Vergehen bis dahin mehr als 3,0 Sekunden, muss der Fahrer das Gaspedal antippen oder eine Taste am Multifunktionslenkrad betätigen. Der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion arbeitet zwischen 0 und 170 km/h.

RENAULT ARKANA: Vom intelligenten Bedien- und Anzeigenkonzept des Arkana zeugt auch das digitale Kontrollinstrument im 10-Zoll (25,4-Zentimeter)-Format in den Ausstattungen INTENS und R.S. LINE. Der Fahrer kann Farbe und Darstellung der TFT-Anzeigen individuell konfigurieren. Ins Tachodisplay integriert ist auch die Navigationskarte mit allen wichtigen Hinweisen.

RENAULT ARKANA: Die breite Liste an Komfortdetails für den Arkana umfasst unter anderem das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree, die Klimaautomatik, die Einparkhilfe vorne und hinten sowie die Rückfahrkamera. Zusätzlich verfügt der Arkana R.S. LINE über die Einparkhilfe an den Seiten und den Easy-Park-Assistenten, der das teilautonome Ein- und Ausparken ermöglicht (Option für INTENS).

RENAULT ARKANA: Trotz der dynamischen Proportionen erfreuen sich Fahrer und Passagiere dank des langen Radstandes von 2,72 Metern auf allen Plätzen im Arkana eines deutlich über dem Klassenschnitt des C-Segments liegenden Raumangebots. Schulter- und Ellbogenfreiheit auf den Rücksitzen zählen mit 1,4 beziehungsweise 1,5 Metern zu den besten im Wettbewerbsumfeld. Dies trifft auch auf den Knie- und Fußraum im Fond zu, die 21,1 beziehungsweise 30,5 Zentimeter betragen.

RENAULT ARKANA: Der Knie- und Fußraum im Fond zählen mit 21,1 beziehungsweise 30,5 Zentimetern zu den besten im Segment.

RENAULT ARKANA: Große Beinfreiheit, bequeme Sitze und Mittelarmlehne.

RENAULT ARKANA: Beim Antrieb setzt Renault ganz auf Hybridisierung. Im Arkana TCe 140 EDC und im ab der zweiten Jahreshälfte 2021 verfügbaren Arkana TCe 160 EDC unterstützen ein Startergenerator und eine unterhalb des Beifahrersitzes angeordnete 12-Volt-Lithium-Ionen-Batterie den 1,3-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner beim Starten und Beschleunigen und sorgen für eine effizientere Rekuperation beim Verzögern. Die Vollhybridversion E-TECH 145 ermöglicht einen um bis zu 40 Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch als ein reines Benzinmodell mit vergleichbarer Leistung.

RENAULT ARKANA: Auch beim Kofferraumvolumen nimmt der Arkana mit 513 Litern (E-TECH 145: 480 Liter) einen Spitzenwert in seiner Klasse ein. Die Rückbank lässt sich im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umklappen, so dass in Kombination mit dem flexiblen Kofferraumboden eine ebene Ladefläche mit 1,87 Meter Länge entsteht. Die maximale Ladekapazität liegt bei 1.296 Litern (E-TECH 145: 1.263 Liter). Hinzu kommen zahlreiche Stau- und Ablagefächer im Innenraum, darunter in den Ausstattungen INTENS und R.S. LINE eine induktive Ladestation für das Smartphone. 

RENAULT ARKANA: Das Kofferraumvolumen beträgt 513 Liter (E-TECH 145: 480 Liter). Wird die Rückbank umgeklappt, entsteht in Kombination mit dem flexiblen Kofferraumboden eine komplett ebene Ladefläche mit 1,87 Meter Länge.

RENAULT ARKANA: Reichlich Platz für Umzug, Freizeit und Abenteuer.

RENAULT ARKANA: Erweiterte Lademöglichkeiten dank flexiblen Kofferraumboden.

RENAULT ARKANA: Moderne Plattform garantiert hohes Sicherheitsniveau - Weitere Fahrerassistenzsysteme im Arkana sind Fernlichtassistent (Serie für INTENS und R.S. LINE), Querverkehrswarner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und Toter-Winkel-Warner (Serie für INTENS und R.S. LINE; Option für ZEN). Damit verfügt das Renault Modell über eines der umfassendsten Fahrerassistenzpakete in seiner Klasse. Die Grundlage hierfür bietet die modulare CMF-B-Plattform der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi mit ihrer modernen Elektronikarchitektur.

RENAULT ARKANA: Vollhybrid E-TECH 145 spart bis zu 40 Prozent Kraftstoff - Renault bietet den Arkana außerdem in der Vollhybridvariante E-TECH 145 an, die einen Kraftstoffverbrauch von 4,4 bis 4,0 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (100-92 g CO2/km) ermöglicht. Dies sind bis zu 40 Prozent weniger als bei einem reinen Benzinmodell mit vergleichbarer Leistung. Das System besteht aus einem 1,6-Liter-Benzinmotor mit 69 kW/94 PS, zwei Elektromotoren mit 15 kW/20 PS und 36 kW/49 PS, einem innovativen Multi-Mode-Getriebe sowie einer Lithium-Ionen-Batterie mit 1,2 kWh Kapazität. Die Systemleistung beträgt 105 kW/143 PS, die Höchstgeschwindigkeit 172 km/h.
Der Hauptelektromotor ist ins Getriebe integriert, dient dem Antrieb und wechselt die Fahrstufen. Das schwächere Aggregat fungiert als Startergenerator und sorgt für die ruckfreie Verbindung mit dem Verbrennungsmotor während der Fahrt. Herzstück des E-TECH 145 ist das kupplungslose Multi-Mode-Getriebe. Es verfügt über zwei Fahrstufen für den elektrischen Antrieb und vier Fahrstufen für den Verbrennungsmotor. Die Gangwechsel erfolgen automatisch. Inklusive Leerlauf erlaubt das System insgesamt 15 Fahrstufen- und Antriebskombinationen.
Je nach Energiebedarf, Leistungsabgabe, Ladestand des Akkus und aktiviertem Fahrprogramm ermöglicht das System den Betrieb im vollelektrischen Modus sowie im seriellen und parallelen Hybridmodus. Beim seriellen Hybrid treibt der Verbrennungsmotor den Generator an, der wiederum den elektrischen Fahrmotor mit Energie versorgt und den Akku lädt. Dies ist beispielsweise bei geringem Ladestand der Fall. Im Parallelhybridbetrieb wirken Elektromotoren und Verbrennungsmotor zugleich auf den Antriebsstrang, etwa beim starken Beschleunigen. Unabhängig vom Fahrprogramm startet der Arkana E-TECH 145 immer im Elektromodus.
Ähnlich wie beim rein elektrischen Renault ZOE ermöglicht das Hybridmodell das effizienzsteigernde Ein-Pedal-Fahren mit dem B-Modus. Statt die Bremse zu betätigen, genügt dabei in den meisten Fällen die Rekuperationsverzögerung. Da hierbei Strom in den Akku eingespeist wird, bringt der B-Modus auch Reichweitenvorteile.

RENAULT ARKANA: Sein sportlich-dynamisches Design macht den neuen Renault Arkana zur Ausnahmeerscheinung im wachstumsstarken Segment der kompakten Crossover-Modelle. Es vereint charakteristische Offroad-Merkmale wie den Unterfahrschutz vorne und hinten oder die muskulöse Schulterpartie mit Coupé-Elementen wie der elegant abfallenden Dachpartie und niedrigen Fensterausschnitten zu einem harmonischen Ganzen.
Die Länge von 4,57 Metern und die Höhe von 1,57 Metern bilden zusammen mit der breiten Spur (vorne: 1,56 Meter; hinten: 1,58 Meter) die Grundlage für das dynamische Erscheinungsbild des Arkana. Ebenso prägen der lange Radstand von 2,72 Metern, kurze Überhänge und die Bodenfreiheit von 20 Zentimetern das Design. Typische Merkmale des Arkana Designs sind der breite Unterfahrschutz in Wagenfarbe vorne und hinten sowie der farblich abgesetzte, die Radhäuser miteinbeziehende Rammschutz entlang der kompletten Fahrzeugflanken. Hinzu kommen je nach Ausstattung Leichtmetallräder im 17- und 18-Zoll-Format.
Den dynamischen Charakter des Arkana verstärken die stark geneigte A-Säule, die sanft geschwungene, in einem dezenten Heckspoiler auslaufende Dachlinie und die kraftvoll modellierte Schulterpartie, die mit den stark eingezogenen Flanken kontrastiert. Chromakzente an der Fensterunterkante, den vorderen Kotflügeln, den seitlichen Rammschutzleisten und an der Frontschürze unterstreichen die athletische Statur.

RENAULT ARKANA: Mit dem neuen Arkana baut Renault seine Position im weltweit wachsenden SUV-Segment weiter aus. Der sportliche Crossover kombiniert elegante und dynamische Linienführung mit geräumigem Interieur und moderner Hybridtechnologie.

RENAULT ARKANA: Dank der Verwendung von hochfesten Stählen für sicherheitsrelevante Karosseriezonen bietet die Technikbasis außerdem ein hohes passives Sicherheitsniveau. Auch bei den Rückhaltesystemen erfüllt der Arkana höchste Standards: Ab Werk verfügt er über sechs Airbags: zwei Adaptivairbags für Fahrer und Beifahrer, zwei Kopf-Thorax-Seitenairbags in den Vordersitzen und ebenfalls zwei Windowbags hinten. Hinzu kommen Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzer an den Vordersitzen und den äußeren Fondsitzen sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigungspunkte nach dem iSize-Standard auf dem Beifahrersitz und den äußeren Fondplätzen. Ergebnis des Aufwands sind fünf Sterne im unabhängigen Euro NCAP-Crashtest.

RENAULT ARKANA
Quelle: Renault

Hot Topics
Renault

Musiktipp: IRAMA