RENAULT

RENAULT ESPACE 2015

RENAULT ESPACE - Die Fünfte Generation des Trendsetters: Mit der fünften Modellgeneration des Espace definiert Renault das Konzept der erfolgreichen Baureihe neu. Die Neuauflage des Trendsetters unterscheidet sich mit ihrem ausgeprägten Crossover-Charakter grundlegend von ihren Vorgängern: Das neue Modell vereint modern interpretierte SUV- und Van-Merkmale mit dem luxuriösen Komfort einer Oberklasse-Limousine. Gleichzeitig entwickelt der Newcomer mit maßge­schneiderten Ausstattungsdetails und großzügigen Platz­verhältnissen die traditionellen Espace Tugenden konsequent weiter. Zu den Highlights des neuen Espace zählen die dynamische Allradlenkung 4CONTROL®, Voll-LED-Schein­werfer und das Renault Multi-Sense® System. Mit der Neu­entwicklung lassen sich Lenkung, Gangwechsel, Dämpfung und Ansprech­verhalten des Motors ebenso individuell regeln wie Innenraumbeleuchtung, Klimatisierung und Motoren­sound.

GUT IN FORM: Mit seinen kraftvollen, fließenden Linien folgt der neue Espace der Designstrategie von Renault Designchef Laurens van den Acker. Die hohe Gürtellinie, die breiten Schultern, die flach geneigte Windschutz­scheibe und die niedrigen Seitenfenster sorgen für einen dynamischen, selbstbewussten Auftritt. Mit 4,857 Meter Länge sowie 1,888 Meter Breite verfügt die Neuauflage über das Format des bisherigen Grand Espace. Allerdings ist der Nachfolger mit 1,675 Meter Höhe ganze 71 Millimeter flacher. Der lange Radstand von 2,884 Metern – 16 Millimeter mehr als beim Grand Espace – bildet die Basis für das exzellente Platzangebot, mit dem das Crossover-Modell die Messlatte für Reisekomfort wieder ein Stück höher legt.

VIEL LICHT UND PLATZ IM INNENRAUM: Der neue Espace steht mit seinem hellen, freundlichen Innenraum in der Tradition seiner Vorgänger. Dank der 2,8 Quadrat­meter großen Frontscheibe, die sich bis über die Vordersitze erstreckt, gelangt viel Licht ins Fahrzeug. Wie in den voran­gegangenen Modellgenerationen erfreuen sich Fahrer und Passagiere auf allen Plätzen eines exzellenten Raumangebots. Hiervon zeugt der Knieraum von 30,8 Zentimetern in der fünfsitzigen Variante. Das Gepäckraumvolumen im Fünfsitzer beträgt bis zu 680 Liter bei Beladung bis zur Fensterkante. Werden die Rücksitze im Boden versenkt, so steigt das Volumen auf 2.101 Liter bei Beladung bis zum Dach (Siebensitzer: 2.035 l).

RENAULT ESPACE: TFT-Display auf der Fahrerseite

DAS ESPACE INTERIEUR kennzeichnet ein ausge­prägter Hightech-Charakter. Ein hochauflösendes TFT-Display auf der Fahrerseite informiert über alle Fahrzeug- und Fahrtdaten. Zusätzlich bietet Renault ein Head-up-Display an, das fahrt­bezogene Angaben wie die aktuelle Geschwin­digkeit, Tempolimits und Navigations­empfehlungen direkt ins Blickfeld des Fahrers projiziert (Option für Intens und Initiale Paris).
Als weiteres Display findet sich im Cockpit der nahtlos in den Instrumententräger integrierte, senkrecht stehende 8,7-Zoll (22,1 Zentimeter)-Touchscreen-Monitor für das Renault R-Link 2®.

DIE ESPASE AUSSTATTUNGEN Intens und Initiale Paris verfügen über eine eigenständige Mittelkonsole in modernem, fließendem Design. Auf ihr finden sich wichtige Bedien- und Kontrollelemente ergonomisch günstig in Griffweite positioniert.

HOHER SITZKOMFORT FÜR ALLE INSASSEN: Höchsten Reisekomfort ermöglichen die konturierten und mit breiten Kopfstützen ausgestatteten Vordersitze des Espace. Maßstäbe für Sitzkomfort setzen in der Topausstattung Initiale Paris Vordersitze mit 10-Wege-Verstellung, davon acht elektrisch, Memory-Funktion und Massagefunktion in der Rückenlehne.

IN DER ZWEITEN REIHE finden sich drei komfortable Einzelsitze. Der Siebensitzer verfügt im Fond über zwei zusätzliche Einzelsitze. Das Modulare One-Touch-Folding erlaubt es, die Sitze der beiden hinteren Reihen einzeln oder zugleich höchst komfortabel vom Fahrerplatz aus mit dem serienmäßigen Renault R-Link 2® Online-Multimediasystem per Fingertip im Boden zu versenken. Das Wohlbefinden im Espace steigert zusätzlich die Ambiente­Beleuchtung (Serie ab Intens ).1. Der Fahrer kann zwischen grünem, blauem, sepiafarbenem, rotem oder violettem Licht wählen.

LADEMEISTER: Das Gepäckraumvolumen im Fünfsitzer beträgt bis zu 680 Liter bei Beladung bis zur Fensterkante. Werden die Rücksitze im Boden versenkt, so steigt die Ladekapazität auf 2.101 Liter bei Beladung bis zum Dach (Siebensitzer: 2.035 l). 

INDIVIDUELLES FAHRERLEBNIS: Erstmals kommt in der fünften Espace Generation das völlig neu entwickelte Renault Multi-Sense® System zum Einsatz (Serie ab Intens ).2. Mit seiner Hilfe kann der Fahrer sowohl das Fahrerlebnis als auch das Ambiente im Espace individuell bestimmen. Das System verfügt hierfür über vier vorprogrammierte Einstellungen: „Eco“, „Comfort“, „Neutral“ und „Sport“. Hinzu kommt der frei konfigurierbare „Perso“-Modus.
Neben dem Ansprechverhalten von Fahrpedal und Lenkung, der Geschwindigkeit der Gangwechsel und der Dämpferhärte (Serie bei Initiale Paris; Option bei Intens) lassen sich mit dem Renault Multi-Sense® System unter anderem die Interieur-Beleuchtung, Farbe und Darstellung der Instrumente, Motorsound und Klimatisierung programmieren. Weiteres Highlight im neuen Espace ist das Surround Sound-System von Bose® (Serie für Initiale Paris). Mit insgesamt zwölf Lautsprechern erzeugt die Anlage ein natürliches, drei­dimensionales Klangerlebnis in Konzertqualität.

ALLRADLENKUNG 4CONTROL®: Einzigartig im Crossover-Segment ist die dynamische Allradlenkung 4CONTROL® des Espace (Serie bei Initiale Paris, Option für Intens ).3. Ab 50 km/h Fahrgeschwindigkeit im Fahrprogramm „Comfort“ („Neutral“-Modus: 60 km/h; „Sport“-Modus: 70 km/h) steuern die Hinterräder mit einem Einschlag­winkel von bis zu zwei Grad in dieselbe Richtung wie die Vorderräder, was sich positiv auf die Fahrstabilität auswirkt. Unterhalb von 50 km/h im „Comfort“-Modus („Neutral“: 60 km/h; „Sport“: 70 km/h) schlagen die Hinterräder mit maximal 3,5 Grad in entgegen­gesetzter Richtung zur Vorderachse ein. Hierdurch verrin­gert sich der Wendekreis. Renault verbindet in der Topausstattung Initiale Paris die Allrad­lenkung 4CONTROL® mit dem adaptiven Fahrwerk. Dieses erlaubt dem Fahrer, zwischen drei Dämpferabstimmungen zu wählen.

LEICHTBAU: Der neue Espace baut auf dem modularen CMF-Baukasten (Common Module Family) der Renault Nissan-Allianz auf. Für die Karosserie kommen verstärkt gewichtssparende Materialien zum Einsatz. So bestehen die Türen aus Aluminium sowie die vorderen Kotflügel und die Heckklappe aus Kunststoff. Je nach Antriebs­variante konnte Renault das Fahrzeuggewicht gegenüber dem Vorgänger um bis zu 250 Kilogramm bzw. 13 Prozent senken.

MODERNE ASSISTENZSYSTEME: Die Hauptscheinwerfer des neuen Espace sind ab Werk komplett in LED PURE VISION Technik ausgeführt. Die LED-Module erfüllen die Funktion von Fern- und Abblendlicht und emittieren ein Farbspektrum ähnlich wie Tageslicht. Ein breites Aufgebot an radar- und kamerabasierten Assistenz­systemen erhöht zusätzlich die aktive Sicherheit. Hierzu zählen ab der Ausstattung Intens der Sicherheitsabstand-Warner, Notbrems­assistent und Toter-Winkel-Warner. Hinzu kommen Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindig­keitswarner und Fernlichtas­sistent. Optional ist außerdem der adaptive Tempopilot verfügbar.

DIE MOTOREN: Marktstart mit zwei Dieseln und einem Benziner. Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen des neuen Espace liegen bis zu 23 Prozent unter den Werten des Vorgängermodells. Neben der Gewichtsreduzierung tragen neue Vierzylindermotoren zur hohen Effizienz bei. Für das Crossover-Modell stehen zum Marktstart drei drehmomentstarke 1,6-Liter-Downsizing-Motoren mit Turboaufladung und Direkteinspritzung zur Wahl. Neben zwei Dieselmotoren ist ein Benzinaggregat verfügbar.
Basismotorisierung ist der Selbstzünder ENERGY dCi 130 mit 96 kW/130 PS. Er ermöglicht einen kombinierten Verbrauch von lediglich 4,5 Litern pro 100 Kilometer (119 g CO2/km) .4. Merkmal des ENERGY dCi 160 EDC mit 118 kW/160 PS ist die Twin-Turbo-Technologie. Das hochmoderne Triebwerk überträgt seine Kraft über das 6-Gang-EDC-Doppelkupp­lungsgetriebe an die Antriebsräder und benötigt 4,7 Liter Kraftstoff pro 100 Kilo­meter (123 g CO2/km). Als Benziner ist exklusiv der neu entwickelte ENERGY TCe 200 EDC für den Espace verfügbar. Das 147 kW/200 PS starke Turboaggregat ist mit dem neuen 7-Gang-EDC-Doppelkupplungs­getriebe verbunden. Die höhere Gang­spreizung erschließt ein zusätzliches Effizienz-Potenzial. Ergebnis ist ein kombinierter Verbrauch von 6,2 Litern pro 100 Kilometer (140 g CO2/km). Renault fertigt den Espace im französischen Douai nach strengsten Qualitätsmaßstäben. Mit einer dreijährigen Garantie setzt Renault ein deutliches Signal für den hohen Fertigungs­standard.
Quelle: Hersteller

HOME
RENAULT

RENAULT ESPACE INITIALE

RENAULT HAT DIE AUSSTATTUNG der Großraumlimousine Espace gründlich aufgewertet: Bereits die neue Einstiegsversion Celsium verfügt über Komfortdetails wie das Navigationssystem Carminat TomTom und das hochwertige 4x30-Watt-Soundsystem mit MP3-Funktion und Bluetooth®-Freisprecheinrichtung. Darüber hinaus stattet Renault die Einstiegsversion Celsium serienmäßig mit dem leistungsstarken 4x30-Watt-CD-Soundsystem mit empfangsstarkem Diversity Tuner aus. Weitere Neuheit im Espace Celsium ist die schmutzabweisende, dunkle Stoff-Leder-Polsterung mit Teflon-Beschichtung. Äußerlich ist die aktualisierte Großraumlimousine Espace an den Scheinwerfern mit serienmäßigem LED-Tagfahrlicht und den schwarz lackierten Karosserieelementen zu erkennen. Zusätzliche Akzente ab Werk setzen die Dachgalerie in Wagenfarbe, stark getönte Scheiben und die getönten Leichtmetallfelgen im 17-Zoll-Format. 

BESONDERES MERKMAL des Renault Espace sind die zwei wirtschaftlichen 2.0 dCi-Dieselmotoren mit serienmäßigem Partikelfilter. Beide Motoren erfüllen die Euro-5-Norm und zeichnen sich durch ihren geringen Kraftstoffbedarf aus. Der kraftvolle dCi 150 FAP (110 kW/150 PS) steht mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe oder der 6-Stufen-Automatik zur Wahl. Mit dem Schaltgetriebe liegt der Durchschnittsverbrauch bei 6,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer (170 Gramm CO2/km). Kommt das Automatikgetriebe zum Einsatz, benötigt der 2,0-Liter-Common-Rail-Diesel 7,2 Liter auf 100 Kilometer (189 Gramm CO2/km). Als Top-Aggregat ist exklusiv für den Renault Espace Initiale der dCi 175 FAP erhältlich, der 127 kW/173 PS leistet und mit Schaltgetriebe oder Automatik geordert werden kann. Der durchzugsstarke Selbstzünder begnügt sich in Kombination mit der 6-Stufen-Automatik mit nur 7,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 189 Gramm pro Kilometer entspricht. In Verbindung mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe ist der Spitzendiesel mit der NOx-Falle ausgestattet. Diese wandelt die schädlichen Stickoxide (NOx), deren Konzentration in Dieselabgas prinzipbedingt höher als beim Benziner ist, in harmlosen Stickstoff und Sauerstoff um. Der durchschnittliche Kraftstoffbedarf beträgt 7,3 Liter, der CO2-Ausstoß liegt bei 194 Gramm pro Kilometer. Alternativ bietet Renault für den Renault Espace den agilen Benziner TCe 170 mit 125 kW/170 PS an. Der Turbo-Vierzylinder benötigt 9,1 Liter Super pro 100 Kilometer, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 209 Gramm pro Kilometer.

HOT TOPICS
RENAULT