SAAB 9-4X

DER CROSSOVER VON SAAB: Saab Deutschland hat die Preise für den komplett neuen Crossover Saab 9-4X veröffentlicht. Die drei Ausstattungsvarianten umfassende Modellreihe, welche noch dieses Jahr bei den Händlern erhältlich sein wird, bringt die für Saab typischen Werte wie Design und Technologie in das wachsende Segment der Midsize-Crossover-Fahrzeuge. Sie bietet damit für Crossover-Interessenten eine spannende Wahlmöglichkeit abseits des Mainstreams. Das Erscheinungsbild des Newcomers lässt keine Zweifel aufkommen: Der 9-4X ist ein Verwandter des 9-3X und des neuen 9-5 und fügt sich somit harmonisch in die Saab Modellfamilie ein.
Die Modellreihe des Saab 9-4X kommt mit einem 265 PS (195 kW) starken 3.0 V6 und einem 2.8 Turbo V6 mit 300 PS (221 kW) auf den Markt. Die Preise beginnen bei € 43.000,- für den 3.0 V6 Linear, den 2.8 Turbo in der Topausstattung Aero gibt es ab € 52.500,-.
Der Saab 9-4X kann ab sofort bestellt werden. Mit der Auslieferung wird im Oktober begonnen.

DER SAAB 9-4X KOMMT. Die Serienversion wird auf der LA Motorshow vorgestellt. Durch sein kräftiges und sportliches Fahrverhalten ist der 9-4X im Hinblick auf Aussehen und Größe zwischen dem 9-3X Allrounder und dem neuen 9-5 Sedan angesiedelt. Außen und innen wird die Saab-Identität durch das klare, schnörkellose Design und solch typischen Merkmale wie die weit herumgezogene Form der Windschutzscheibe, das Ice-Block-Beleuchtungsthema, das fahrerzentrierte Cockpit und flexible Laderaumgestaltung nach außen präsentiert. Die Fahrdynamik des Fahrzeugs werden durch das weiterentwickelte Allradsystem von Saab, XWD, sowie die adaptive DriveSense-Fahrwerkskontrolle unterstützt. Unter der Motorhaube werkelt eine Palette kompakter und leistungsstarker V6-Saug- oder Turbomotoren. Der 3,0-Liter-Motor mit 265 PS bietet als Einstiegsmodell Direkteinspritzung und eine variable Ventileinstellung, während der 2,8-Liter mit 300 PS anstelle der Direkteinspritzung einen Doppel-Turbolader erhält und exklusiv in den Spitzenmodellen der Aero-Linie angeboten wird. Beide Motoren sind auf das 6-Gang-Automatikgetriebe mit adaptiver elektronischer Kontrolle abgestimmt.

DER NEUE SAAB 9-4X überträgt die einzigartigen Design- und Konstruktionsmerkmale von Saab in das Mittellasse-Crossover-Segment. Mit einem unverwechselbaren skandinavischen und vom Luftfahrterbe inspirierten Look bietet dieses Modell Handling- und Fahreigenschaften, die neue Maßstäbe in seiner Klasse setzen. Durch sein kräftiges und sportliches Fahrverhalten ist der 9-4X im Hinblick auf Aussehen und Größe zwischen dem 9-3X Allrounder und dem neuen 9-5 Sedan angesiedelt. Außen und innen wird die Saab-Identität durch das klare, schnörkellose Design und solch typischen Merkmale wie die weit herumgezogene Form der Windschutzscheibe, das Ice-Block-Beleuchtungsthema, das fahrerzentrierte Cockpit und flexible Laderaumgestaltung nach außen präsentiert.

IN ECHTER SAAB-TRADITION erfüllt der 9-4X seine Rolle als sportliche Persönlichkeit. Das Fahrzeug ist um einen einzigartigen, zweckentwickelten Crossover-Karosserieaufbau herum konzipiert, der eine Schlüsselfunktion bei der Realisierung herausragenden Handlings und ausgezeichneter Fahreigenschaften gespielt hat. Die Fahrdynamik des Fahrzeugs werden durch das weiterentwickelte Allradsystem von Saab, XWD, sowie die adaptive DriveSense-Fahrwerkskontrolle unterstützt. Dieses adaptive System bietet eine Echtzeit-Dämpferkontrolle, die eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten umfasst und die dem Fahrzeug dabei helfen, die eingeschlagene Richtung einzuhalten. Neben dem serienmäßigen "Intelligent"-Modus lassen sich zwei weitere Einstellungen über einen Drehknopf neben dem Schalthebel wählen, und zwar "Sport" und "Comfort". Im "Intelligent"-Modus lassen sich die Handling-Charakteristika des Fahrzeugs im Verhältnis zum Fahrstil in Echtzeit einstellen. Dabei werden die Steifigkeit der elektronisch gesteuerten Stoßdämpfer, die Einstellung des elektronischen Gaspedals und das Niveau der Servolenkungsunterstützung kontinuierlich angepasst. Wird beispielsweise das Fahrzeug auf sportliche Weise bewegt, werden die Stoßdämpfer zur Verbesserung von Fahrwerkskontrolle und Straßenlage automatisch fest eingestellt; die Auslösezeit für das Gaspedal wird verkürzt und die Unterstützung durch die Servolenkung heruntergefahren, um einen direkteren Straßenkontakt zu ermöglichen. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten werden die Dämpfer zur Gewährleistung eines höheren Fahrkomforts weicher eingestellt, das Gaspedal reagiert weniger aggressiv und die Lenkung fühlt sich weicher an.
Die "Sport"-Einstellung bietet eine festere Dämpfereinstellung und damit eine verbesserte Fahrzeugkontrolle. Neben einer aggressiveren Gaspedaleinstellung und einer direkteren Lenkung werden im "Sport"-Modus auch die Schaltzeitpunkte des Automatikgetriebes nach oben verschoben und ein größeres Antriebsmoment auf die Hinterräder verlagert. Im Gegensatz dazu erlaubt die "Comfort"-Einstellung eine Optimierung der Fahreigenschaften, indem Stoßdämpfer und Gaspedal leichter eingestellt werden. Dies verbessert die Fahreigenschaften bei schlechten Straßenbedingungen. Der "Eco"-Modus, der nur im Modell Aero angeboten und über einen gesonderten Knopf aktiviert wird, dient der Optimierung des Krafstoffverbrauchs und stellt Schaltzeiten und Gaspedal entsprechend ein.

DIE GROSSZÜGIGE FAHRGASTZELLE bietet bis zu fünf Erwachsenen eine Menge Komfort und ist durch das für Saab typische fahrerzentrierte Cockpit geprägt. Mittelkonsole, Center Stack und Hauptinstrumentenanzeige präsentieren sich in einem Guss und sind dem Fahrer zugeneigt. Beim 9-4X ist die Innenausstattung in Holz- oder- bei den Aero-Modellen, in Kohlefaser-Ausführung gehalten. Die Startvorrichtung - jetzt per Start/Stopp-Knopf - ist, wie sollte es anders sein, zwischen den beiden Frontsitzen, direkt neben dem Schalthebel.
Breite Sitze mit hervorragendem Seitenhalt und 8-facher elektrischer Verstellung für den Fahrer, optional die elektrische Fußpedalverstellung. Die hinteren Passagiere genießen ein besonders großzügiges Raumangebot, da der Heckbereich nicht durch eine dritte Sitzreihe eingeschränkt wird. Außerdem können sie von einer unabhängigen, manuellen dreifachen Einstellung der Rücksitzlehne der jeweils im Verhältnis 60/40 teilbaren Rücksitzbank profitieren. Das großzügige Stauangebot des Fahrzeugs umfasst doppelte Fächer in allen Türen, ein zweigeteiltes Handschuhfach vorne und eine große Ablage in der Mittelkonsole mit 12 V, USB und AUX-Anschlüssen. Die hinteren Fahrgäste verfügen über zusätzlichen Stauraum auf der Rückseite der Mittelkonsole und in den mittleren Armlehnen. Das Infotainment umfasst zwei Audio-Optionen, einmal mit sieben Lautsprechern oder, in der Spitzenklasse, das Bose-System mit 10 Lautsprechern und 5.1 Surround Sound. Der optional erhältliche 8-Zoll-Touchscreen und das Navigationssystem mit Festplatte bieten eine Kartenansicht aus der Vogelperspektive und die Möglichkeit, bis zu 10 GB "Jukebox"-Musikdateien zu speichern. Die Kommunikation während der Fahrt wird durch eine integrierte Bluetooth-Freisprechanlage sichergestellt, die über Sprachbefehle und Bedienungselemente am Lenkrad gesteuert wird, sowie das Infotainment-Paneel.

DIE DREI HAUPTANZEIGEINSTRUMENTE sind in Chrom eingefassten Röhren eingelegt. Der zentral angeordnete Tachometer beinhaltet einen wählbaren, drehenden Höhenmesser zum Ablesen der Geschwindigkeit, eine Reminiszenz an das Luftfahrterbe von Saab. Die Nadeln der Anzeigen und des Hauptdisplays in der Mittelkonsole zeigen die typisch grüne Saab-Illumination. Dank des ebenfalls aus dem Flugzeugcockpit stammenden "Night Panel"-Schalters, einem weiteren Saab-Ausrüstungsmerkmal, kann der Fahrer durch Abschalten aller Hauptinstrumente und der Infotainment-Beleuchtung - Tacho ausgenommen - während der Nacht seine Aufmerksamkeit ganz der Straße widmen. Weitere Saab-Merkmale umfassen Luftauslässe im Gitterlook mit "Joystick"-Einstellhebeln sowie die Startvorrichtung - jetzt per Start/Stopp-Knopf - zwischen den vorderen Sitzen, direkt neben dem Schalthebel. Mit dem Fahrbetrieb zusammenhängende Steuerfunktionen - wie beispielsweise der Schalter für die elektrische Feststellbremse und der Wahlhebel für das adaptive DriveSense-Fahrwerk mit Echtzeit-Dämpferkontrolle - sind im gleichen Bereich logisch angeordnet.

DAS BESONDERE ERFAHREN: Unter der Motorhaube werkelt eine Palette kompakter und leistungsstarker V6-Saug- oder Turbomotoren. Der 3,0-Liter-Motor mit 265 PS bietet als Einstiegsmodell Direkteinspritzung und eine variable Ventileinstellung, während der 2,8-Liter mit 300 PS anstelle der Direkteinspritzung einen Doppel-Turbolader erhält und exklusiv in den Spitzenmodellen der Aero-Linie angeboten wird. Beide Motoren sind auf das 6-Gang-Automatikgetriebe mit adaptiver elektronischer Kontrolle abgestimmt.
Ausschließlich in der Aero-Ausführung erhältlich, bringt der 2.8 l Turbomotor mit 300 PS (221 kW) ein beeindruckendes Drehmoment von 400 NM zwischen 2000 und 5000 Umdrehungen/min auf die Straße. Die Beschleunigung auf 100 km liegt bei 8,3 Sekunden. 

ABGEDUNKELT: Die verdunkelte Windschutzscheibe und Türsäulen bilden einen abgerundeten Effekt, die einfache Glashaus-Struktur unterstreicht den traditionellen "Cockpit"-Look von Saab. Andere äußerliche Saab-Merkmale beziehen sich auf die Form der Frontscheinwerfer, die Hockey-Stick-Gürtellinie und die stark ausgebildeten C-Säulen, vervollständigt durch die herumgezogene Heckscheibe. Insgesamt ist die Karosserie des 9-4X merklich von allem unnötigen Ballast befreit. Ein dunkler Schutzüberzug kennzeichnet den unteren Karosseriebereich, die schlanken Linien werden aber nicht durch Radkastenverkleidungen oder Karosserieschutzpaneele befrachtet. Die Einstiegsmodelle verfügen über 18 Zoll-6-Speichen-Leichtmetallfelgen, während sich die Aero-Modelle durch ihre 20 Zoll, 9-Speichen "Turbinen"-Leichtmetallfelgen sowie einen schwarzen Gitter-Frontgrill kennzeichnen.

BREITE SITZE mit hervorragendem Seitenhalt und 8-facher elektrischer Verstellung für den Fahrer, optional die elektrische Fußpedalverstellung. Die hinteren Passagiere genießen ein besonders großzügiges Raumangebot, da der Heckbereich nicht durch eine dritte Sitzreihe eingeschränkt wird. Außerdem können sie von einer unabhängigen,
Der Kofferraum des 9-4X bietet reichlich Raum und lässt sich vielfältig und problemlos nutzen. Die im Verhältnis 60/40 aufteilbaren Rücksitze lassen sich in einer Handbewegung herunterklappen, ohne dabei die Sitzkissen verschieben oder die Kopfstützen herausziehen zu müssen. Der vordere Bereich des Kofferraumbodens ist ebenfalls klappbar und lässt sich über einen Flugzeughebel anheben, um zusätzlichen Unterboden-Stauraum für kleinere Gegenstände freizugeben. Auf der Ladefläche lässt sich bei Bedarf eine optional erhältliche, U-förmige Aufnahme mit einer flexiblen, teleskopischen Gepäckschiene bestücken, die zur Aufnahme verschiedenster Gepäckstücke in jeder Stellung positioniert werden kann. Als zusätzliche Besonderheit ist die Heckklappe mit einem fernbedienbaren hydraulischen Antrieb erhältlich. Diese lässt sich vollständig oder, im programmierbaren Modus, auf eine abgesenkte Höhe öffnen, wenn weniger Platz nach oben vorhanden ist, beispielsweise in einer Garage.

DIE DACHLINIE wurde optisch gesenkt und mittels eines tief angesetzten, in die Heckklappe integrierten Spoilers gestreckt. Im Heckbereich trägt die Fahrzeugbeleuchtung eine Handschrift, die vom neuen 9-5 Sedan eingeführt worden ist. Der von LEDs ausgeleuchtete "Ice-Block"-Schriftzug erstreckt sich über die untere Gürtellinie und umhüllt die Rücklichteinheiten. Bei beiden Motorversionen sind die rautenförmigen Doppelauspuffrohre nahtlos in die untere Stoßfängerausformung integriert.

SICHER ANKOMMEN: Neben den in allen Fahrzeugen von Saab bereits vorhandenen umfassenden Sicherheitssystemen bietet der neue 9-4X die dritte Generation des Saab Active Head Restraints (SAHR 3) serienmäßig für die Frontpassagiere, in Kombination mit der Vorspannung und Zugkraftbegrenzung für die äußeren hinteren Sicherheitsgurte. Die Fahr- oder aktive Sicherheit - also die aktive Möglichkeit, in einen Unfall verwickelt zu werden - wird außerdem durch die adaptive Bi-Xenon-Beleuchtung erhöht. Dieses leistungsstarke System verbessert die Sicht des Fahrers und verringert den Stress bei Nachtfahrten. Die Frontscheinwerfer leuchten die Fahrbahn bei jeder Geschwindigkeit besser aus, indem sie sich bis zu 15° rechts oder links dem Lenkwinkel anpassen.
Bei einer Geschwindigkeit unter 50 km/h leuchtet das Stadtlicht die Fahrbahn weiter und breiter aus, so dass Fußgänger oder potentielle Hindernisse schneller erkannt werden können. Bei Geschwindigkeiten über 100 km/h wird das Autobahnlicht aktiviert, das die Fahrbahnausleuchtung von 130 auf 170 m erweitert. Der Lichtkegel ist dabei so geformt, das entgegenkommende Fahrzeuge nicht geblendet werden. ESP ist Serie in allen Fahrzeugen, die Bremsleuchten blinken bei Vollbremsung in rascher Folge, um nachkommende Fahrzeuge zu warnen.
Quelle: Hersteller

HOT TOPICS
SAAB