ŠKODA

ŠKODA SUPERB

Großer Bahnhof in Berlin…für die Queen und wenige Tage zuvor für den neuen Škoda Superb. Das ŠKODA TEAM BERLIN-BRANDENBURG stellte im Rahmen einer exklusiven Premiere das neue Topmodell von Škoda vor. Der hätte auch der Queen bei ihren Staatsbesuch gut gestanden. Sie zog aber doch ihren Bentley vor. Škoda und Bentley, beides VW Töchter, beide bieten königliche Platzverhältnisse und beide bedienen sich teilweise im gleichen VW-Technik-Regal.

Bentley: V8-Motor, der aus 6,75 Liter Hubraum 406 PS Länge 6.220 mm, 2.000 mm Breite und eine Höhe von 1.770 mm, Kosten rund 11 Millionen Euro
Škoda: Länge 4.861 mm, Breite 1.864 mm, Höhe 1.468 mm, 2,0 TSI mit einer Leistung von162 kW/220 PS (Topmodell)

Weltpremiere ŠKODA Superb Model und Schauspielerin Adriana Karembeu genießt dem Komfort und die großzügigen Platzverhältnisse im Superb.
Eine ganze ‚Phalanx‘ neuer Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen sorgt für mehr Sicherheit, Umwelt und Komfort. Die dritte Superb-Generation wird dank neuer EU-6-Motoren leistungsstärker als jemals zuvor und gleichzeitig um bis zu 30 Prozent sparsamer. Der ŠKODA Superb GreenLine verbraucht nur 3,7 l/100 km und emittiert 95 g CO2 pro km. Neben innovativer Motorentechnik tragen auch das um bis zu 75 kg reduzierte Fahrzeuggewicht und die verbesserte Aerodynamik zu den niedrigen Verbrauchswerten bei. Die Kombination aus bis zu 20 Prozent erhöhten Leistungswerten, geringerem Luftwiderstand und weniger Gewicht führt darüber hinaus zu einer beachtlichen Fahrdynamik. Der neue ŠKODA Superb erhält moderne, direkteinspritzende Turbomotoren auf Basis der MQB-Technik (fünf TSI-Benziner, drei TDI-Common-Rail-Diesel). Alle Aggregate erfüllen die EU-6-Abgasnorm und verfügen serienmäßig über Start-Stopp-Technik und Rekuperation. Die Benziner leisten zwischen 92 kW (125 PS) und 206 kW (280 PS). Das Leistungsspektrum der Dieselmotoren reicht von 88 kW (120 PS) bis 140 kW (190 PS). Mit Ausnahme des Basis-Benziners stehen für alle Triebwerke moderne Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Vier Aggregate (1,4 TSI/110 kW*, 2,0 TSI/206 kW, 2,0 TDI/110 kW und 2,0 TDI/140 kW) sind mit modernstem Allradantrieb auf Basis der Haldex-5-Kupplung im Angebot.

Ein ŠKODA Superb muss etwas Besonderes sein. Gemäß dieser Aufgabenstellung haben die ŠKODA Designer und Entwickler den neuen ŠKODA Superb gestalterisch und technisch auf ein neues Niveau gebracht. Entsprechend fährt der ŠKODA Superb im neuen, modernen und emotionalen Design der Marke vor, sein überdurchschnittliches Raumangebot wurde nochmals verbessert und technisch erhält er die innovative MQB Technologie des Volkswagen Konzerns. Üppige Raummaße, innovative Assistenzsysteme für Sicherheit, Umwelt und Komfort, leistungsstarke EU-6-Aggregate und ŠKODA typische ‚Simply Clever‘ Details rücken das Flaggschiff der Marke an das obere Ende der automobilen Mittelklasse. Die neue ŠKODA Formensprache zeigt Souveränität, dynamische Eleganz, ausgewogene Proportionen und eine markante Formensprache. Damit bringt der neue ŠKODA Superb die aufregende Formensprache des Showcars ‚ŠKODA VisionC‘ in Serie.

Die Front des Superb vermittelt auf den ersten Blick Kraft und Selbstbewusstsein. Der breite Grill, die breit und scharf geprägten Scheinwerfer und die klar gegliederte, tief gezogene Vorderwagen-Architektur – all das ist auf mehr Breitenwirkung ausgelegt. Gleichzeitig fokussiert die markante Frontmaske mit Kühlergrill und dem zentral auf der Motorhauben-Nase positionierten Markenlogo den Ausdruck auf die Mitte der Front. Die Motorhaube ist charakterstark konturiert. Zwei, von außen nach innen laufende Linien verstärken die kraftvolle Anmutung.

Dynamische Eleganz vermittelt die Seitenansicht des neuen Superb. Die messerscharfe, hohe Tornadolinie streckt das Fahrzeug optisch und sorgt im Zusammenspiel mit weiteren Auflichtflächen für wirkungsvolle Licht-Schatten-Kontraste. Die darunter verlaufende ‚Wing Line‘ verstärkt die Wirkung der Tornadolinie. Die schmalen Fahrzeugsäulen, die präzise und scharf gezogene Fensterlinie und das sanft abfallende Dach mit dem eleganten Übergang in die große Heckscheibe verleihen dem Fahrzeug eine Coupé-artige und hochwertige Anmutung. Die großen Räder und die markanten Radhäuser betonen den exklusiven Auftritt.

Selbstbewusst und kraftvoll zeigt sich das Heck des neuen ŠKODA Superb. Auch hier ist die Horizontale stark betont. Die Linienführung erfolgt straff und klar. Die zweiteiligen, breit und schmal ausgeformten Rückleuchten erstrahlen serienmäßig in LED-Technik und bringen die ŠKODA typische C-Form der Leuchten in neuer Schärfe zur Geltung. Gleichzeitig erhalten die Heckleuchten durch kristalline Elemente zusätzliche Brillanz. Besondere Würze gibt dem Heck zudem die scharfe, horizontale Verprägung der Heckklappe.

Das komplett neu interpretierte Interieur setzt wesentliche Gestaltungselemente des Exterieurs fort. Dazu gehört die Betonung horizontaler Linien, die den ohnehin sehr geräumigen Innenraum noch großzügiger und luftiger erscheinen lässt. Klare Formen, präzise Verarbeitungsqualität und der Einsatz neuer, hochwertiger Materialien geben dem Innenraum eine neue Wertigkeit. Eine neue Qualität erreicht das Thema Konnektivität: Der neue ŠKODA Superb erhält ein Infotainment-System der neuesten Generation, das sich über SmartLink automatisch mit Smartphones verbindet. SmartLink umfasst die Standards MirrorLinkTM, Apple CarPlay und Android Auto. Damit können viele Apps des persönlichen Smartphones einfach über das Display des Autos genutzt werden. Zudem kann man über die Funktion SmartGate Fahrzeugdaten mit dem Smartphone abrufen und über eigene Apps intelligent nutzen. Zusätzlich macht ein Highspeed-Internetzugang den Superb zum ersten ŠKODA Hotspot auf Rädern. Klar, dass der neue ŠKODA Superb im neuen, modernen ŠKODA Design zu den Kunden rollt.

Fahrer und Beifahrer genießen 39 mm mehr Ellenbogenbreite und mehr Kopffreiheit. Geradezu ‚fürstlich‘ sind die Platzverhältnisse im Fond. Der Fond bietet 157 mm Kniefreiheit. Das ist rund doppelt so viel wie beim nächstbesten Wettbewerber. Die Kopffreiheit beträgt 980 mm, so viel wie in keinem anderen Modell des Segments. Die Ellenbogenbreite im Fond legt um 69 mm zu. Einen Bestwert im Segment markiert das Kofferraumvolumen: 625 Liter, das sind 30 Liter mehr als im Superb der zweiten Generation.

Der neue ŠKODA Superb Combi bietet das beste Raumangebot seines Segments. Auf MQB-Basis verlängert sich der Radstand um 80 mm auf 2.841 mm, gleichzeitig wächst die Spurbreite vorne auf 1.584 mm und hinten auf 1.572 mm. Die Folge: noch mehr Platz im Innenraum. Fahrer und Beifahrer haben in der Neuauflage 39 mm mehr Ellenbogenbreite als bisher. Die Kopffreiheit beträgt vorne 995 mm und im Fond 1.001 mm – so viel wie in keinem anderen Modell des Segments. Hinten gibt es 157 mm Kniefreiheit – rund doppelt so viel wie beim nächstbesten Wettbewerber. Die Ellenbogenbreite legt hier um 70 mm zu. Einen neuen Bestwert markiert auch das Kofferraumvolumen: 660 Liter bedeuten ein Plus von 27 Litern gegenüber dem Vorgängermodell. Mit umgeklappten Rücksitzen kommt der Raumriese sogar auf ein Kofferraumvolumen von 1.950 Litern. Damit erzielt der ŠKODA Superb Combi Werte, die sonst nur in der oberen Mittelklasse erreicht werden.

Ein kräftiges Ausrufezeichen setzt das neue, aufregende Design des neuen ŠKODA Superb Combi. Das Modell ist so leidenschaftlich, so modern und so emotional wie nie zuvor. Kaum ein Vertreter im Segment der Mittelklasse-Kombis präsentiert sich so dynamisch-elegant wie das neue Flaggschiff aus Mladá Boleslav.

In Sachen Formgebung spielt der Einsatz des MQB erneut eine zentrale Rolle: Der längere Radstand, der verkürzte vordere Überhang sowie die breitere Spur führen zu ausgewogenen Proportionen und einer sehr dynamischen, sportlichen Anmutung des Fahrzeugs. Die Silhouette entfaltet sich als stilsicheres, perfektes Ganzes im Zusammenspiel von mehr Fahrzeuglänge, längerem Radstand, verkürztem vorderen Überhang, der schwungvollen Dachlinie und einer überaus schräg stehenden Heckscheibe. Expressiv und charakterstark präsentieren sich Front und Heck.

Der neue ŠKODA Superb Combi erhält eine ganze Armada neuer Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen für mehr Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und Komfort. Wie die Superb Limousine ŠKODAbietet auch der neue Superb Combi die dynamische Fahrwerksregelung Dynamic Chassis Control (DCC). Die Neuauflage wird dank neuer EU-6-Motoren leistungsstärker und gleichzeitig um bis zu 30 Prozent sparsamer als das Vorgängermodell. Eine neue Qualität erreicht das Thema Konnektivität: Infotainmentsysteme der neuesten Generation verbinden sich über SmartLink automatisch mit allen gängigen Smartphones (Standards MirrorLinkTM, Apple CarPlay und Android Auto). Der optionale Highspeed-Internetzugang macht den neuen Superb Combi zum ŠKODA Hotspot auf Rädern.

Der neue ŠKODA Superb Combi verfügt über den größten Innen- und Kofferraum seiner Klasse. Das Gesamtladevolumen erreicht fast 2.000 Liter.

Mit dem gelungenen Gesamtpackage bietet der ŠKODA Superb Combi ein Zusammenspiel von Funktion, Emotion und Ästhetik. Die neue Modellgeneration überführt das expressive ŠKODA Design in die Karosserie eines emotionalen und dynamisch-eleganten Kombis.

Einen neuen Bestwert markiert auch das Kofferraumvolumen: 660 Liter bedeuten ein Plus von 27 Litern gegenüber dem Vorgängermodell. Mit umgeklappten Rücksitzen kommt der Raumriese sogar auf ein Kofferraumvolumen von 1.950 Litern. Damit erzielt der ŠKODA Superb Combi Werte, die sonst nur in der oberen Mittelklasse erreicht werden.
Quelle: Hersteller

HOT TOPICS
ŠKODA