TOPICWELT - TATRA: HISTORIE UND STUDIEN

NESSELDORF PRÄSIDENT

DER ERSTE TATRA war der "Nesseldorf Präsident". Tatra entstand 1923 durch die Fusion der Nesseldorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft mit der Waggonfabrik Ringhoffer AG in Prag. Der "Präsident" hatte einen wassergekühlten Boxermotor, mit zwei Zylindern brachte er es auf bescheidene 5 PS.  Er wurde 1897 konstruiert und 1898 vorgestellt. 1998 stellte Tatra seine PKW-Produktion ein und produziert jetzt nur noch Lastkraftwagen.

Ein Überblick über die Vielfalt der PKW-Modelle des tschechischen Fahrzeugherstellers:

TATRA 11/12

TATRA 17

TATRA 30

TATRA 52

TATRA 70

TATRA 80

TATRA 54

TATRA 75

TATRA 77

TATRA 77A

TATRA 90

TATRA 75

TATRA 57

TATRA 97

TATRA 57B

TATRA 87

TATRA 600

TATRA 603

TATRA 613

TATRA 700

DIE TATRA PROTOTYPEN

TATRA SOLLTE nach dem Auslaufen des Modells Typ 87 nach den Vorstellungen der sozialistischen Staatsführung sich auf die Produktion von dringend benötigten Lastkraftwagen konzentrieren und die PKW-Produktion einstellen. Stattdessen sollten GAZ (Wolga) und ZIL (Tschaika) Fahrzeuge die kommunistischen Kaderebene befördern. Man war allerdings von Fahrleistungen und Qualität der sowjetischen Fahrzeuge enttäuscht und erteilte Tatra deshalb 1955 den Auftrag, wieder Luxus-PKW zu produzieren. Die Tatra Leute entwickelten viele neue Modelle, durften aber nur noch ein Modell nach dem 603 bauen, den Tatra 613 (da ging es ihnen ebenso wie den Fahrzeugherstellern in der DDR, AWZ Zwickau und AWE Eisenach).
AT

TATRA 603 VORSERIEN-MODELLE

STUDIEN ZWISCHEN 603 UND 613

TATRA 603 B KOMBI

TATRA 603 MB MINIBUS

TATRA 603 FLIESSHECK

TATRA 603X

UNTERWEGS MIT DEM TATRA 603
TATRA 603 FOTOS UND VIDEOS