TESLA MOTORS

TESLA MODEL 3

DAS TESLA MODEL3: Wer einen Tesla Model 3 haben möchte kann ihn jetzt vorbestellen. 400.000 Vorbestellungen sollen bereits vorliegen (Stand 20.04.2016). Wie´s geht erfahren Sie hier.

TESLA MODEL X

DAS TESLA MODEL X ist Teslas Geländelimousine der Oberklasse, natürlich mit leistungsstarken, elektrischem Antrieb. Das Model X ist das sicherste, vielseitigste und schnellste Sport-Utility-Vehicle (SUV) der Geschichte. Serienmäßig mit Allradantrieb und 90 kWh-Batterie ausgerüstet bietet es eine Reichweite von 450 km und Platz für sieben Erwachsene mit Gepäck. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sek. zählt das Model X zudem zu den echten Sportlern der Szene!

TESLA MODEL S

DIE PREMIUMLIMOUSINE VON TESLA ist etwas größer als die deutschen Premiummodelle Audi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse und bietet somit auch großen Fahrern großzügige Platzverhältnisse.

TESLA ROADSTER SPORT BRABUS GREEN PACKAGE

EINE RWE-BRABUS Autostrom-Ladebox gehört zum Lieferumfang des TESLA Roadster Sport BRABUS Green Package. Im Kaufpreis ist die professionelle Installation der modern gestylten High Tech Ladestation in der Garage des Käufers enthalten. Durch die Schnellladung mit umweltfreundlichem RWE Ökostrom, der für die ersten 30.000 Kilometer gratis ist, verkürzen sich die Ladezeiten des Zweisitzers gegenüber des "Auftankens" an einer normalen Steckdose auf ein Drittel. Nach weniger als sechs Stunden am Netz verfügt der offene Öko-Sportler wieder über ca. 350 km Reichweite. Auch unterwegs ist für eine umweltfreundliche Energieversorgung gesorgt. Das Green Package enthält auch eine "Jahreskarte" zur kostenlosen Nutzung aller öffentlichen RWE Stromtankstellen.

TESLA ROADSTER

TESLA ROADSTER: Der Roadster bietet eine Supercar-Leistung ohne Supercar-Emissionen. Entwickelt für Effizienz, kann der emissionsfreie Roadster 340 km pro Ladung fahren (basierend auf dem europäischen Electric Vehicle Combined Cycle). Er lässt sich nahezu an jeder Steckdose, überall auf der Welt, laden. Der Roadster wird von einem dreiphasigen Wechselstrom-Induktionsmotor angetrieben. Klein, aber stark, wiegt der Motor nur knapp über 50 kg. 375 Volt lassen 900 Ampere Strom zur Erzeugung des Magnetfeldes in den Motor fließen. Dieser liefert 288 PS Spitzenleistung und auf Befehl des Fahrers ein Drehmoment von 400 Nm. Der Motor dreht bei Höchstgeschwindigkeit mit 14.000 Umdrehungen pro Minute.

HIGHTECH IN HANDAREBIT: Der von Hand gefertigte Carbonfaser-Roadster setzt die Marke für Premium-Elektrofahrzeuge. Das Monocoque-Chassis aus genietetem und mit Kunstharz verklebtem Aluminium sorgt für Steifigkeit und Festigkeit des leichten Pakets. Der Motor ist oberhalb der Hinterachse direkt mit einem Einganggetriebe gekoppelt. Die Einfachheit eines einzigen Übersetzungsverhältnisses reduziert das Gewicht und eliminiert die Notwendigkeit für komplizierte Schalt- und Kupplungsvorgänge. Der elegante Motor benötigt keinen komplizierten Rückwärtsgang - der Motor dreht sich einfach in Gegenrichtung.

SCHALTZENTRALE: Neue Sitze bieten Komfort, größere und verbesserte unterstützende Polster und ein neues Lendenstützsystem. Ein optionaler 17,7-cm (7 Zoll)-Touchscreen bietet einfache Bedienelemente, Navigation und kann als Rückfahrkamera verwendet werden. Schalldämmungsmaterialien dämpfen den Schall in der Kabine. Radhausschalen unterdrücken Fahrbahngeräusche. Multimedia System: umfasst einen großen, im Armaturenbrett eingelassenen Touchscreen mit GPS-Navigation, Rückfahrkamera, HD-Radio verstärktes 400 Watt 7-Lautsprecher-Soundsystem, eine Bluetooth-Verbindung und Homelink-Türöffner.

EIN SILICON VALLEY-ANSATZ: Der Roadster wird von modernster Fahrzeug-Software gesteuert. Verwurzelt in der Silicon Valley-Tradition wird der Firmware-Code im eigenen Haus, mit einem starken Fokus auf agile und konstante Innovationen, entwickelt. Das System überwacht die Statusinformationen der Komponenten im Fahrzeug, teilt Informationen zur Koordinierung von Prozessen und reagiert auf Veränderungen der äußeren Bedingungen.

DER WECHSELSTROM-Induktionsmotor und das Einganggetriebe erzeugen ein unmittelbares Drehmoment schon ab der ersten Umdrehung. Bis zu 400 Nm Drehmoment und 288 PS werden erzeugt, wenn der Wagen geschmeidig von 0 auf 97 km/h in 3,7 Sekunden beschleunigt.

AUCH BEI EIS UND SCHNEE: Der Elektroantrieb ermöglicht ein beispielloses Ansprechverhalten. Der Roadster wird zu einer Erweiterung des Fahrers und reagiert unmittelbar. Das optionale Sportfahrwerk ermöglicht die individuelle Abstimmung des Federungskomforts und des Handlings.

DAS LADEGERÄT des Roadsters befindet sich an Bord des Fahrzeugs. Dies bedeutet, der Roadster kann an jede Steckdose angeschlossen werden, überall in der Welt - können Sie ein Handy laden, so können Sie auch einen Roadster laden. Die Ladezeiten hängen von der Steckdosenspannung und dem abgegebenen Strom ab. Mit dem Home Connector von Tesla laden Sie einen Roadster in weniger als 4 Stunden vom Leerzustand auf, doch die meisten Besitzer von Roadstern laden nach jeder Fahrt und beginnen jeden Tag mit voller Ladung. Das Power Electronics Module (PEM) fungiert als Brücke zwischen dem Ladeport, dem Akku und dem Motor. Dieses verwaltet und wandelt Strom während der Fahrt um und steuert den Ladevorgang. Wenn Wechselstrom von der Wandsteckdose in das Fahrzeug fließt, wandelt das PEM diesen in Gleichstrom zur Speicherung im Akku um. Während der Fahrt wandelt das PEM Gleichstrom zurück in Wechselstrom, den der Motor zur Erzeugung eines Drehmoments benötigt. Jedes Elektron, das jemals in einem Roadster verwendet wurde, vom Antrieb bis zur Innenbeleuchtung, fließt durch das Power Electronics Module. An vielen Betriebspunkten beträgt die Effizienz 97 - 98 %, weniger als 2 % der umgewandelten Energie gehen verloren.

DAS REGENERATIVE BREMSEN ist völlig unabhängig vom Bremspedal sowie den Bremsen und wird durch das Power Electronics Module gesteuert. Die Fahrerfahrung ist ähnlich der Motorbremse oder beim Herunterschalten in einem von einem Verbrennungsmotor angetriebenen Fahrzeug. Der elektrische Antrieb wechselt sofort vom "Fahrmodus" (Vorwärts-Drehmoment) in den "Generatormodus" (Rückwärts-Drehmoment), basierend auf der Pedalstellung. Bei der ersten Entwicklung des Roadsters arbeiteten Testfahrer mit dem Firmware-Team bei der Optimierung der Feinabstimmung der Höhe des regenerativen Bremsens für sowohl Stabilität des Fahrzeugs als auch für die Reichweite zusammen. Höhere regenerative Drehmomente sind möglich, dies kann aber zum Verlust der Bodenhaftung und zu einem weniger handhabbaren Sportwagen führen. Alternativ leitet weniger regeneratives Bremsen während der Fahrt weniger Energie an den Akku zurück, was zu einem verringerten Fahrbereich und Gesamtwirkungsgrad führt.
Quelle: Hersteller