TOYOTA

AURIS AQUA

AURIS AQUA: Unter dem Label G Sports trifft Kraftstoffeffizienz auf Fahrspaß. Der kompakte Aqua mit Vollhybridantrieb ist als G Sports Concept voll auf Sportlichkeit getrimmt. Das Design ist aerodynamischer, im Innenraum gibt es unter anderem Sportsitze und Alu-Pedale. Die Systemgesamtleistung des Hybridantriebs bleibt bei 73 kW/100 PS. Darüber hinaus steht am Stand von Toyota eine Sportlimousine namens Mark X G Sports Carbon Roof Concept, deren Karbondach das Gewicht deutlich reduziert, was sich nicht nur im Kraftstoffverbrauch, sondern auch im Handling niederschlägt.

TOYOTA AURIS TOURING SPORTS

TOYOTAS BESTSELLER AUCH ALS KOMBI: Erstmals bietet Toyota den Kompaktwagen auch in einer Kombivariante an. Dank Absenkung der Fahrzeughöhe um 55 Millimeter, was für dynamischere Proportionen sorgt und die Aerodynamik verbessert,  erreicht der neue Auris einen herausragenden Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,28. Im Fond freuen sich die Insassen über 20 Millimeter mehr Kniefreiheit, während das Kofferraumvolumen wuchs. Sorgfältig verarbeitete Materialien und die durchdachte und ergonomische Gestaltung erzeugen ein wertiges Ambiente im Innenraum. Die Oberseiten von Armaturentafel und Türverkleidungen sind mit Soft-Touch-Material bezogen, die Dachsäulen mit Stoff. Der Schaltknauf hat ein neues Design und das Lenkrad ist mit hochwertigem Nappaleder bezogen. Türgriffe und Türöffner tragen ein weich strukturiertes Finish und die Armauflagen in den Türverkleidungen sind gepolstert.

GEWICHT UND VERBRAUCH WEITER GESENKT: Der umfassende Einsatz hochfester Stähle erlaubte eine Verringerung des Gewichts gegenüber dem Vorgängermodell um bis zu 40 Kilogramm. Dies trägt zusammen mit der hervorragenden Aerodynamik und den sparsamen Antrieben zur hohen Effizienz des neuen Auris bei. So konnten die durchschnittlichen CO2-Emissionen um acht Prozent auf nur noch 115 g/km gesenkt werden. Dafür verantwortlich sind zum einen die mit Hilfe des Maßnahmenpakets Toyota Optimal Drive noch einmal optimierten Benzin- und Dieselmotoren mit verringertem Gewicht, minimierten Ladungswechselverlusten und höherem Wirkungsgrad - und zum anderen die direkt zur Markteinführung des neuen Auris verfügbare Vollhybridvariante.

DER NEUE AURIS TOURING SPORTS ist als erstes Fahrzeug im Segment der kompakten Kombis wahlweise mit einem Vollhybridantrieb erhältlich. Bei gleichem Radstand von 2.600 Millimetern übertrifft der Auris Touring Sports die Schrägheck-Ausführung in der Länge um 285 Millimeter. Der gesamte zusätzliche Platz kommt dem Gepäckraum zu Gute.

WENIGER KOHLENDIOXID-EMISSION: Der noch einmal weiterentwickelte Hybridantrieb sorgt für ein begeisterndes Hybrid-Fahrerlebnis. Dank des geringeren Luftwiderstands und des verringerten Gewichts sind die bereits heute bemerkenswert niedrigen CO2-Emissionen nochmals gesunken. Sie liegen nun unter 89 Gramm pro Kilometer. Die Platz sparend konstruierte Hybridbatterie ist jetzt unter der hinteren Sitzbank eingebaut. Damit fällt das Gepäckraumvolumen des Auris Hybrid genau so groß aus wie bei den Modellen mit Benzin- oder Dieselmotor. Die Hybridvariante ist bereits zum Marktstart der neuen Auris Generation verfügbar.

PARKEN LASSEN: Zudem feiert im das neue Toyota Einparksystem SIPA (Simple Intelligent Parking Assist) im neuen Auris Premiere. SIPA erkennt einen geeigneten Parkplatz mittels der Rückfahrkamera, sowie seitlicher Ultraschall-Sensoren im vorderen Stoßfänger und steuert ihn automatisch an. Der Fahrer muss dabei lediglich noch die Fahrgeschwindigkeit regulieren.

TOYOTA AURIS

DER NEUE TOYOTA AURIS: Toyota stellt die neue Generation des Auris vor. Die Neuauflage des Kompaktwagens ist dynamischer, besser ausgestattet sowie günstiger im Unterhalt als je zuvor und markiert den ersten Schritt der Toyota Produktoffensive im europäischen Kompaktwagensegment. Mit dem neuen Auris zeigt Toyota ein Fahrzeug, welches die markentypische Zuverlässigkeit und Qualität mit einem attraktiven Design und einem begeisternden Fahrerlebnis verbindet. Dabei spielt nicht zuletzt das Antriebsangebot mit dem im Segment einzigartigen Vollhybridantrieb eine Schlüsselrolle.

VERSCHÄRFTES DESIGN: Mit seinem selbstbewussten und dynamischen Design gehört der neue Auris zu den niedrigsten Fahrzeugen in der Kompaktklasse. Den Designern ist es gelungen, die Höhe um 55 Millimeter zu reduzieren. Dadurch wird eine herausragende Aerodynamik ermöglicht, die in einem cW-Wert von 0,28 ihren Niederschlag findet. Für bessere Handling-Eigenschaften sorgt der niedrige Schwerpunkt, die Aerodynamik für geringere Verbrauchswerte. Auf dem Foto der Scion Auris.

DAS NEUE FAMILIENGESICHT: Geprägt ist die Front des neuen Auris durch das neue Markengesicht von Toyota . Es verbindet das Design der Scheinwerfer mit dem nun trapezförmig ausgestalteten Kühlergrill. LED-Tagfahrlicht unterstreicht die Dynamik des Fahrzeugs und verleiht dem neuen Auris einen kraftvolleren Auftritt.

FAHRDYNAMISCH profitiert der neue Auris vom niedrigeren Schwerpunkt und dem geänderten Packaging. Lenkung und Federung wurden ebenfalls überarbeitet. Die hinteren Doppelquerlenker erhöhen den Federungskomfort und unterstützen zugleich einen agilen, sportlichen Fahrstil.

DER NEUE AURIS wurde für Europas wichtigste Fahrzeugklasse entwickelt und gestaltet. Passend dazu wird er auch in Europa produziert. Gemeinsam mit dem Avensis läuft er im britischen Werk Burnaston vom Band. Weltpremiere feiert der Auris am 27. September auf dem Pariser Automobilsalon.

DYNAMISCHES PROFIL: Im Profil zeigt sich der neue Auris deutlich gestreckt. Gegenüber dem Vorgänger ist er um 30 auf 4.275 Millimeter Länge gewachsen, wobei der Radstand von 2.600 Millimetern unverändert blieb. In der Seitenansicht fallen die optional in schwarzem Klavierlack ausgeführte B-Säule und die dynamisch gestaltete C-Säule ins Auge. Betont wird die Gürtellinie durch eine aufsteigende Chromleiste.

ABGESPECKT: Auch dem Gewicht des Fahrzeugs widmeten die Techniker besondere Aufmerksamkeit. Durch die Verwendung hochfester Stähle vor allem im oberen Bereich der Karosserie konnte die Verwindungssteifigkeit um zehn Prozent verbessert werden, gleichzeitig sank das Fahrzeuggewicht - je nach Ausstattung - um bis zu 40 Kilogramm. 

HOCHWERTIGES NAPPALEDER ummantelt das Lenkrad. Sowohl im Bereich des Armaturenbretts als auch im Schulterbereich der Türen kommen Soft-Touch Materialien großflächig zum Einsatz.

MEHR RAUM, größerer Komfort und eine fühlbar bessere Materialanmutung werden im Interieur geboten. Mit dem Panorama-Sonnendach, dem größten im Segment, wird der lichte, aufgeräumte Eindruck des Innenraums unterstützt. Die Lüftungsdüsen, die Instrumente, die Mittelkonsole, die Regler für Klimaanlage und Audiosystem sowie die Türpanelen sind in dunklem Chrom eingefasst. Ausstattungsabhängig sind die Einsätze im Armaturenbrett in Leder ausgeführt.

OPTIMIERTE SITZPOSITION: Neben den haptischen Verbesserungen galt das Augenmerk der Entwickler der Ergonomie des Innenraums. So wurde die Sitzposition für den Fahrer optimiert, während  der Knieraum hinten gleichzeitig um 20 Millimeter anwuchs. Zugleich gelang es, den Laderaum um 90 Millimeter zu verlängern. Alle Fließheckvarianten des Auris bieten nun ein Kofferraumvolumen von 360 Litern. Dies gilt für alle Motorvarianten, auch für den Hybridantrieb. Ermöglicht wurde das durch die Unterbringung der Batterie unter den Rücksitzen.

IM HECK fällt die weiter öffnende Heckklappe mit ihren konvexen und konkaven Flächen auf. Die nun das ganze Heck umspannenden Rückleuchten und der neu gestaltete Stoßfänger geben dem Auris Design zusätzliche Stabilität und unterstützen den selbstbewussten Auftritt.

TOYOTA AURIS HYBRID

AUCH MIT HYBRIDANTRIEB: Seit 2010 hatte Toyota bereits im Vorgänger als erster Hersteller mit Benzin- und Dieselmotoren sowie dem Hybridantrieb gleich drei unterschiedliche Antriebsvarianten im Angebot. Das Hybrid Synergy Drive System des neuen Auris Hybrid ermöglicht nochmals deutliche Verbesserungen auf den Gebieten Dynamik und Effizienz. Schon in der Vergangenheit überzeugte das Hybridsystem rund 60.000 Kunden und machte den Auris zum zweiterfolgreichsten Hybridfahrzeug in Europa nach dem Prius.

BLICK AUF DIE STERNE: Mit dem Panorama-Sonnendach, dem größten im Segment, wird der lichte, aufgeräumte Eindruck des Innenraums unterstützt.

ETABLIERTER ANTRIEB: Neben dem preisgekrönten Hybridantrieb bietet Toyota für den neuen Auris alternativ zwei Dieselmotoren mit 1,4 und 2,0 Liter Hubraum sowie zwei Benziner mit 1,33 und 1,6 Liter Hubraum an. Toyota erwartet, dass sich die deutschen Kunden zu etwa einem Drittel für den Hybridantrieb entscheiden. Damit etabliert sich der Hybrid endgültig als vollwertiger Antrieb im größten Marktsegment.

SOLIDE UND SACHLICH: Typisch Toyota ist das sachlich gezeichnete Armaturenbrett, absolut benutzerfreundlich. Hinten bietet der neue Auris etwas mehr Beinfreiheit als sein Vorgänger.

WINDSPIEL: Der neue Auris wird 55 Millimeter flacher als sein Vorgänger. Durch die verbesserte Aerodynamik ergibt sich ein reduzierter cW-Wert von 0,28, was dem Verbrauch weiter reduziert.

DER NEUE TOYOTA AURIS läuft gemeinsam mit dem Avensis im britischen Werk Burnaston vom Band.

EIN HAUCH LEXUS CT200h: Von hinten erinnert der neue Toyota Auris an seinen noblen Bruder, dem Lexus CT200h.
Quelle: Hersteller

HOT TOPICS
TOYOTA