TOYOTA HILUX

TOYOTA HILUX 2016

DER 1968 AUF DEM US-AMERIKANISCHEN Markt eingeführte Toyota Hilux erschien ein Jahr später auch auf dem europäischen Markt. Damit blickt Toyota heute auf eine fast 50-jährige Geschichte im weltweiten Pick-up-Markt zurück. Bis heute hat Toyota global mehr als 18 Millionen Fahrzeuge des beliebtesten Pick-ups der Welt verkauft. Allein in Europa haben sich 2015 rund 34.000 Kunden für einen neuen Hilux entschieden. Das entspricht einem europäischen Segmentanteil von 23,1 Prozent und positioniert den Hilux als meistverkauften Pickup in Europa. Nunmehr schickt sich die völlig neu entwickelte achte Generation des Hilux an, das Erbe dieser Legende anzutreten. An den angebotenen Karosserievarianten ändert sich nichts. Toyota bietet den neuen Hilux als Single Cab, als viersitzigen Extra Cab und als Double Cab mit fünf Sitzplätzen an. Mit seinem neuen stabileren Leiterrahmen und einem verstärkten Aufbau setzt der Hilux neue Maßstäbe in puncto Robustheit. Ein weiterentwickeltes Allrad-Antriebssystem und eine erhöhte Anhängelast machen die neue Hilux Generation noch geländegängiger und vielseitiger. Sie bietet mehr Komfort, eine umfassendere Ausstattung, mehr Sicherheit und ist in der Stadt entspannter zu fahren als je zuvor. Der neue Hilux ist in den Duty Varianten - Duty 4x2, Duty 4x4 und Duty Comfort - perfekt auf die Anforderungen der Kunden an ein langlebiges Nutzfahrzeug ausgerichtet. In den höheren Ausstattungsstufen Comfort und Executive erfüllt er die Kundenerwartungen an einen praktischen wie komfortablen Allradler für den Freizeitbereich. Das neue Modell zeichnet sich durch signifikante Fortschritte insbesondere in den folgenden sechs Entwicklungsschwerpunkten aus: Design – Der robuste und langlebige Pick-up vereint ein neues Niveau an Fahrkultur mit einem gefälligen Design, das auch bei gewerblichen Kunden Anklang finden wird. Komfort – Der geräumige, komfortable Innenraum der gehobenen Ausstattungsstufen verbindet die Alltagstauglichkeit und Funktionalität eines SUV mit einer Geräuscharmut auf Pkw-Niveau. Sicherheit – Eine hochfeste Sicherheits-Fahrgastzelle, das bereits ab „Comfort“ serienmäßige Toyota Safety Sense mit Kollisionswarnsystem, Notbremsassistent und autonomer Notbremsfunktion mit radargestützter Fußgängererkennung, Spurwechselassistent und Verkehrsschilderkennung (ab Duty Comfort) sowie umfassende Bremskraft-Regelungssysteme einschließlich ABS, elektronischer Bremskraftverteilung EBD, elektronischem Stabilitätsprogramm VSC und Anhänger-Stabilisierungskontrolle TSC stellen das umfangreichste Sicherheitspaket in diesem Marktsegment dar. Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit – Ein neuer, stabilerer Leiterrahmen und eine verstärkte Karosserie sowie die aktive Traktionskontrolle A-TRC, die Bergabfahrkontrolle DAC ab Duty Comfort und die Berganfahrkontrolle HAC verleihen dem neuen Hilux höchste Geländegängigkeit, die der des Toyota Land Cruiser in nichts nachsteht. Leistungsfähiges Nutzfahrzeug – Mit seiner größeren und stabileren Ladefläche sowie einer auf bis zu 3,2 Tonnen erhöhten Anhängelast ist der neue Hilux leistungsfähiger als je zuvor. Wirtschaftliche Unterhaltskosten – Der neue 2.4 D-4D Motor glänzt mit dem geringsten Verbrauch seiner Klasse. Die neue Hilux Generation präsentiert sich noch robuster, stärker und geländegängiger als je zuvor und bleibt damit ihrem ursprünglichen Konzept voll und ganz treu. Zugleich läutet sie mit ihrem modernen neuen Design, einem hohen Komfortniveau, einem Höchstmaß an Sicherheit und modernster Technik aber auch eine neue Ära auf dem Pick-up-Markt ein – ein sehr attraktives Angebot für all seine Zielgruppen. Für den neuen Hilux, der die vielfältigen Anforderungen breiterer Käuferschichten erfüllt, erwartet Toyota in Europa einen Absatz von jährlich 40.000 Einheiten.

KAROSSERIEDESIGN – ROBUSTHEIT NEU DEFINIERT Auch der neue Hilux kann sich als waschechtes „Arbeitstier“ nach wie vor im gewerblichen Umfeld behaupten. Zugleich zeichnet er sich jedoch mit Blick auf den wachsenden Freizeit-Markt durch ein neues Niveau an Fahrkultur aus. Diese einzigartige Kombination aus Robustheit und Raffinesse bringt insbesondere die neue Frontpartie zum Ausdruck, die mit markentypischen Designmerkmalen an den aktuellen Toyota Look anknüpft wie etwa dem oberen Kühlergrill, der sich breit in der Horizontalen spannt und visuell unmittelbar in die weit herumgezogenen Scheinwerfer übergeht. Darunter suggeriert der kraftvoll ausgeformte vordere Stoßfänger mit weit geöffnetem unterem Kühlergrill Vertrauen erweckende Solidität. Typisch für den Hilux ist die bis an die vorderen Radhäuser gezogene Motorhaube. Darunter schließt die zweitoberste horizontale Strebe des oberen Kühlergrills optisch an die Tagfahrleuchten innerhalb der Scheinwerfer an, die dem neuen Hilux mit zwölf weißen LEDs eine charakteristische Licht-Signatur verleihen. Die weit herumgezogenen Scheinwerfer heben die Breite des neuen Pick-ups hervor. In der Executive Variante sind sie serienmäßig mit LED-Projektionsleuchten erhältlich. Unterhalb der Scheinwerfer bringt das Design des Stoßfängers Robustheit und Langlebigkeit zum Ausdruck und fügt sich mit dem trapezförmigen unteren Kühlergrill nahtlos in das Toyota Markendesign ein. Weit außen integrierte Nebelscheinwerfer lassen den Hilux besonders breit und stabil wirken. An der Unterseite geht der Stoßfänger fließend in eine neue, breitere und stärkere Boden-Abdeckung über, deren Form einen großen vorderen Böschungswinkel gewährleistet.

TOYOTA HILUX: Anders als beim Vorgänger tragen die Radhäuser vorn und hinten keine separaten Verbreiterungen mehr, sondern sind als Ganzes ausgestellt. Zwischen den Radhäusern erzeugt ein im unteren Bereich ebenfalls ausgestelltes Türprofil eine visuelle Verbindung. Eine steil hinter dem hinteren Radhaus hochgezogene Sicke bindet auch die Rückleuchten in das Design der Seitenansicht ein. Die Kabine von Extra Cab und Double Cab zeichnet sich ab Duty Comfort durch die schwarz getönte BSäule und die nach hinten steil ansteigende Linie der C-Säule aus. Die hinteren Türen sind beim Extra Cab für einen erleichterten Einstieg an der Rückseite angeschlagen, während ein verchromter, von der hinteren Dachkante seitlich bis in Höhe der Ladeflächenmitte gezogener Überrollbügel dem Design des Double Cab insgesamt noch mehr Ausgewogenheit verleiht Optional.

MINIMALES GERÄUSCH- UND VIBRATIONSAUFKOMMEN AUF PKW-NIVEAU: Passend zum erhöhten Komfort im Innenraum zeichnet sich der neue Hilux durch geringe Motor-, Abroll- und Windgeräusche aus. Toyota hat dazu in allen Bereichen des Fahrzeugs umfassende Maßnahmen zur Schalldämmung und Schallisolierung implementiert. So werden sämtliche Hohlräume ausgeschäumt und eine Vielzahl von Stellen mit Schaumstoff gegen die Übertragung von Geräuschen isoliert. Die Radhäuser sind von Vibrationen entkoppelt und die Nahtstellen von Windlauf und A-Säule zum vorderen Radhaus oben und unten mit Protektoren abgedichtet, um den Motorraum zu isolieren und die Übertragung von Motor- und Ansauggeräuschen zu begrenzen. Dazu tragen auch die Punktschweißungen zwischen der Abdeckung oben auf dem Windlauf und dem Flansch bei, während eine um den Faktor 1,5 vergrößerte äußere Dämmstoffmatte der Armaturentafel das Geräuschaufkommen im Leerlauf minimiert. Über die Schallisolierung des Motorraums hinaus hat Toyota auch den neuen 2.4 D-4D Motor intensiven geräusch- und vibrationsdämpfenden Maßnahmen unterzogen. So reduziert die optimierte Form der Einlass- und Abgasrückführungskanäle sowie des Ansaugtrakts das dieseltypische Verbrennungsgeräusch und trägt dazu bei, Ansaugvariationen in jedem Zylinder zu unterdrücken. Den Antrieb der Vorderachse hat Toyota von Stirnrädern auf einen Kettenantrieb umgestellt, was das mechanische Geräuschaufkommen durch Drehzahlschwankungen im Leerlauf minimiert. Die optimierte Form des Ansaugtrakts und der Abgaskrümmer reduziert die Motorgeräusche. Eine steifere Halterung senkt zudem das Vibrationsaufkommen des Turboladers. Auch die Ölwannen-Verkleidung, die Zylinderkopfhaube aus Polyamid und die Motorabdeckung aus Kunststoff tragen dazu bei, das Motorengeräusch weiter zu reduzieren. Zur Verminderung der Wind- und Abrollgeräusche erhielten die Einfassung der Seitenscheiben zusätzliche Dichtlippen. Neue Dichtungen zwischen den vorderen und hinteren Türen, bis auf den Schweller heruntergezogene Türdichtungen und vergrößerte Ablaufbohrungen in den Türen verringern das Geräuschaufkommen zusätzlich.

NEUE 2.4 D-4D GLOBAL DIESEL MOTORENTECHNOLOGIE: Obgleich der neue 2.4 D-4D Global Diesel (GD) etwa 100 cm³ weniger Hubraum aufweist als der Motor des Vorgängermodells, bietet er ein deutlich gesteigertes Drehmomentniveau im unteren und mittleren Drehzahlbereich als auch einen geringen Verbrauch. Der neue Vierzylinder-DOHC-Motor mit 16 Ventilen ist mit einem Turbolader mit variabler Schaufelgeomentrie und Zwischenkühler ausgestattet. Das 2.393 cm³ große Aggregat leistet 110 kW/150 PS bei 3.400 U/min und liefert zwischen 1.600 und 2.000 U/min ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Alle Hilux Versionen verfügen über ein weiterentwickeltes 6-Gang- Schaltgetriebe, wahlweise steht auch eine neue 6-Stufen-Automatik zur Verfügung. Der neue Hilux beschleunigt in 12,8 Sekunden (Automatik) beziehungsweise 13,2 Sekunden (manuelles Schaltgetriebe) aus dem Stand auf 100 km/h. Die Varianten mit Hinterradantrieb erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h, die Allrad-Versionen 170 km/h. Dank seiner gegenüber dem zuvor eingesetzten Motor um gut neun Prozent erhöhten Kraftstoffeffizienz zeichnet sich der 2.4 D-4D durch einen geringen Verbrauch aus. Die Verbrauchswerte beginnen bei 6,4 l/100 km, die CO2-Emissionen bei nur 169 g/km. Insgesamt bescheren reduzierte Inspektionszeiten und die geringeren laufenden Kosten des neuen Antriebs im Verbund mit seinem geringen Verbrauch dem neuen Hilux niedrige Unterhaltskosten. Der neue 2.4 D-4D fällt deutlich leichter aus, und eine effizientere Verbrennung sowie eine minimierte innere Reibung senken den Verbrauch. Zur Gewichtsersparnis trägt der Motor eine Abdeckung aus Kunststoff, eine Zylinderkopfhaube aus Polyamid und einen Zylinderkopf mit reduzierter Materialstärke. Effizientere Ein- und Auslass-Systeme und das weiterentwickelte Einspritzsystem verleihen dem Motor ein erhöhtes maximales Drehmoment. Je nach Motordrehzahl kommt einer von zwei Ansaugkanälen zum Einsatz: Ein Tangential-Ansaugkanal produziert eine hohe Luftverwirbelung für eine optimierte Gemischaufbereitung und eine effiziente Verbrennung, während ein gewundener Ansaugkanal ein hohes Durchflussvolumen sicherstellt. Der Motor verfügt über eine präzise, elektronisch geregelte Common-Rail-Einspritzung, die einen hohen Einspritzdruck bereitstellt, und die neu konstruierten Kolben weisen eine optimal auf die neue Brennraumform angepasste Kontur auf. Durch eine exakte Piloteinspritzung vor der Haupteinspritzung verkürzt sich der Zündverzug zugunsten einer leisen und stabilen Verbrennung auch unter widrigsten klimatischen Bedingungen. Zudem trägt sie zum hohen thermischen Wirkungsgrad des Motors bei.

INNENRAUMDESIGN – ROBUST UND KULTIVIERT MIT INNOVATIVER TECHNIK Der neue Hilux verbindet die Langlebigkeit und Funktionalität eines Nutzfahrzeugs mit einer Fahrkultur und Ausstattung auf dem Niveau eines SUV. Das beginnt bei der Executive Variante bereits beim Einstieg: Zugang zum Innenraum gewährt das Toyota Smart-Key-System mit elektronischem Zündschlüssel. Ein integriertes Multimedia-System mit sieben Zoll großem Touchscreen im robusten Tablet-Design dominiert die Mittelkonsole. Die neue Klima-Konsole mit wertigen, intuitiv bedienbaren kapazitiven Reglern haben die Toyota Designer zugunsten einer besseren Erreichbarkeit näher an die Vordersitze gerückt.

TOYOTA HILUX: Integrierte Bedienelemente, darunter ein Vierwege-Schalter, gestatten eine schnelle und einfache Bedienung des Multi-Informationsdisplays sowie der Audio- und Multimedia-Systeme, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Sechs Lautsprecher sorgen ab Duty Comfort für klangstarken Musikgenuss. Das neue Klimatisierungssystem mit kapazitiven Bedienelementen für die Temperatur- und Belüftungssteuerung sowie einem gut ablesbaren LCD-Display zeichnet sich durch eine deutlich erhöhte Klimatisierungsleistung aus – dank des neuen, optimierten Klimakompressors auch bereits bei Leerlaufdrehzahl. Ein kürzerer Schalthebel vermittelt ein direkteres Schaltgefühl ähnlich wie im Pkw. Direkt davor befinden sich die Schalter zur Wahl des Fahrmodus und zur Bedienung des Allradsystems. Zur wertigen Anmutung des neuen Innenraums trägt die Konsistenz des Designs ebenso bei wie attraktive metallbeschichtete Applikationen an Armaturentafel, Türverkleidungen, der Einfassung des Kombinationsinstruments, dem Lenkrad und der Schalthebel-Einfassung. Sämtliche Bedienelemente und Anzeigen sind einheitlich blau hinterleuchtet.

TOYOTA HILUX: Das neue Kombinationsinstrument weist große, gut ablesbare Instrumente im Analog-Design und ein zentrales, 4,2-Zoll großes Multi-Informationsdisplay in Farbe auf. Über integrierte Bedienelemente im Lenkrad lässt sich darauf schnell und einfach eine Vielzahl von Daten abrufen. Dabei werden die zum Fahren relevantesten Informationen am weitesten oben angezeigt, so dass der Fahrer seinen Blick beim Ablesen möglichst wenig vom Verkehrsgeschehen abwenden muss. Das neue Lenkrad greift mit seinen markanten horizontalen Speichen das Design der Armaturentafel auf. Es ist in Neigung und in Längsrichtung einstellbar und liegt mit komfortablen Daumenmulden und einem griffigen, vernähtem Bezug angenehm in der Hand.

FAHRDYNAMIK UND GELÄNDEGÄNGIGKEIT: Mit einer um 20 Prozent höheren Verwindungssteifigkeit bildet der neu entwickelte Leiterrahmen des Hilux die Basis für zahlreiche Optimierungen sowohl der Fahreigenschaften und des Fahrkomfort als auch des Geräusch- und Vibrationsaufkommens und der Aufprallsicherheit. Zugleich zeichnet er sich auch bei schwerster Beanspruchung durch herausragende Langlebigkeit aus. Die seitlichen Rahmenprofile und Querträger mit optimiertem Querschnittsprofil fallen etwa 30 Millimeter höher aus. In Verbindung mit verstärkten Aufnahmen am Rahmen, etwa für die Federelemente oder die vordere Antriebswelle, erhöht dies sowohl die Steifigkeit als auch die Langlebigkeit des Fahrwerks. Zugleich kommen diese Maßnahmen den Fahreigenschaften des neuen Hilux auf unebener Strecke und seiner Geländegängigkeit zu Gute.

TOYOTA HILUX: Vom Dach im „Pagoden“-Stil profitiert nicht nur das Hilux Design, sondern vor allem auch die Aerodynamik. Mit seiner V-Form trägt das Dach dazu bei, den Fahrtwind über das Fahrzeug hinweg und seitlich herab zu leiten - statt in die Ladefläche. Auf diese Weise wird ein erhöhter Luftwiderstand an der Heckklappe vermieden. Auch die neuen Rückleuchten tragen mit integrierten Leitflächen zur optimierten Aerodynamik bei. Darunter ist der neue stählerne Stoßfänger jetzt tiefer angebracht und bietet dadurch in seiner Funktion als Trittstufe bei geschlossener Heckklappe einen komfortableren Zugang zur Ladefläche. Die Rückfahrkamera mit optimiertem Sichtfeld ist jetzt bündig in die Griff-Baugruppe der Heckklappe integriert. Neben einer Auswahl von fünf attraktiven Grundfarben sowie Avantgarde Bronze Metallic ist der neue Hilux in den zwei auffälligen neuen Farbtönen Tornadorot Metallic und Titanblau Metallic erhältlich.

LADEFLÄCHE – GRÖßER, ROBUSTER UND PRAKTISCHER: Die Ladefläche fällt beim neuen Hilux größer, stabiler und praktischer aus – im Vergleich zur Vorgänger- Generation. Mit 1.645 statt bisher 1.544 Millimetern weist der neue Hilux die breiteste Ladefläche seiner Klasse auf. An der Heckklappe kommen kräftigere Gelenk-Scharniere und verstärkte Halter für die Fangbänder zum Einsatz. Die Ladefläche selbst ist jetzt noch widerstandsfähiger gegen Verformung und Beschädigungen beim Be- und Entladen. Hierzu tragen neu konstruierte Bodenrippen sowie ein verstärkter Querträger am Bodenblech ebenso bei wie die verstärkte Stirnwand, die optimierte Wartungsklappe sowie die überarbeiteten Rippenverstärkungen der Radhäuser. Als Zubehör sind unter anderem ein Hardtop, eine abschließbare Leichtmetall-Jalousie sowie verschiedene Abdeckungen für Ladeflächen mit und ohne Überrollbügel erhältlich.
QUELLE: Toyota

AUSSENDIENST BEI MINUS 65°C! Durch die Arktis mit dem robusten Toyota Hilux. Seit über 20 Jahren modifiziert das Unternehmen Arctic Trucks Allradfahrzeuge von Toyota und macht sie so widerstandsfähig, dass sie Expeditionen in die lebensfeindlichste Region der Welt standhalten: die Antarktis. Als weltweit erstes Fahrzeug hat der Hilux ein Forscherteam durch die weiße Wüste geführt. Die Ingenieure des in Island beheimateten Unternehmens sind führend auf dem Gebiet der Fahrzeugmodifizierungen für extreme Bedingungen und mittlerweile international bekannt.
QUELLE: Toyota

TOYOTA HILUX 2011

PICK-UP ERNEUERT: Toyota hat seinen beliebten Pick-up Hilux erneuert. Das neue Modell fährt mit modernem Design und verbesserten Kernkompetenzen vor: Qualität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit wurden weiter verbessert. Herzstück der Baureihe ist der 2,5-Liter-Turbodiesel, mit 106kW/144 PS Leistung und einem Drehmoment von 343 Nm das mit Hilfe von variablen Leitschaufeln im Turbolader bereits bei 2.000/min-1 anliegt. Trotz der höheren Motorleistung sinkt der Durchschnittsverbrauch um 1 Liter auf nur 7,3 Liter Diesel auf 100 km. Entsprechend gering fällt der CO2-Ausstoß aus: Nur 193 g/km emittiert der Hilux jetzt in der 2.5l- Variante. Für den Double Cab steht nach wie vor auch der 3,0-Liter-Diesel mit 126 kW/171 PS zur Wahl. Alle Motoren sind nun mit einem Diesel-Partikel-Filter ausgerüstet und erfüllen somit die Euro 5-Norm. Beim Design fallen besonders die Modifikationen an der Frontpartie ins Auge. Markanteste Änderungen wurden an der Motorhaube, dem Kühlergrill, den Scheinwerfer und den Stoßfängern durchgeführt. Das Profil des Fahrzeugs erhält frische Akzente durch neue Kotflügel vorn und hinten, wahlweise 15- und 17-Zoll-Stahl- oder Aluminium-Felgen sowie neue, beheizbare Außenspiegel.

DIE KUNDEN HABEN DIE WAHL zwischen drei Karosserievarianten, die Ansprüchen für den robusten Arbeitseinsatz genauso gerecht werden wie dem Freizeitausflug ins unbefestigte Gelände: Single Cab, ein reiner Zweisitzer mit besonders langer Ladefläche, Double Cab mit einer vollwertigen dreisitzigen Rücksitzbank und Extra Cab mit großer Ladefläche und zwei Behelfssitzen im Fond. Der Single Cab ist sowohl in den Versionen 4x2 oder 4x4 erhältlich, Double Cab und Extra Cab werden ausschließlich mit zuschaltbaren Allradantrieb geliefert. Je nach Ausstattungsvariante gibt es eine 100%ige Differentialsperre, ein "Limited Slip Differential" sowie das Fahrstabilitätsprogramm VSC. In Deutschland ist der Hilux in den Ausstattungsvarianten "Hilux" (alle Karosserieformen), "Life" (Double Cab/Extra Cab) und "Executive" (Extra Cab) erhältlich.

DAS ÜBERARBEITETE INTERIEUR: Neue Materialien vermitteln einen hochwertigen Qualitätseindruck und verleihen dem Hilux einen Komfortanspruch, wie er sonst Pkws vorbehalten ist. Neu gestaltet wurde das Armaturenbrett, in das nun ein horizontales zentrales Kombi-Instrument eingelassen ist. Eingebettet ist hier die Toyota Touch-Multimedia-Einheit mit 6,1-Zoll-Touch-Screen-Farbmonitor. Ab der Ausstattungsvariante "Life" ist eine Rückfahrkamera serienmäßig, die nicht nur beim Rangieren, sondern auch im Anhängerbetrieb wertvolle Dienste leistet. Neu ist auch das Schiebefenster in der Heckscheibe der Single Cab-Versionen. Die Qualitätsanmutung konnte durch den einheitlichen Einsatz dunkler Elemente in Kombination mit silbernen Ornamenten gesteigert werden.

DIE 2WD VARIANTEN DER NEUEN GENERATION sind ab sofort mit dem robusteren Fahrgestell der Allradmodelle ausgestattet. Dies verbessert nicht nur die Bodenfreiheit, sondern erhöht zudem die Zuglast der zweiradangetriebenen Modelle auf 2,5 Tonnen.
Der neue Hilux wird bei Toyota Motor Thailand und bei Toyota South Afrika Motors für 36 europäische Länder und mehr als 135 Länder weltweit gefertigt.
Im vergangenen Jahr trug jeder vierte in Europa verkaufte Pick-up den Namen Hilux. Mit 21.855 Einheiten war der kraftvolle Toyota damit im dritten Jahr in Folge das meistverkaufte Fahrzeug seiner Klasse.

QUER DURCH DIE ANTARKTIS

HART IM NEHMEN - Mit dem Toyota Hilux quer durch die Antarktis: Bei bis zu minus 56 Grad Celsius und auf teilweise 3.400 Metern Höhe die raueste Umgebung, die man sich vorstellen kann!

DIE KULISSE ist atemberaubend - das Klima unerbittlich: Mensch und Technik auf dem Prüfstand: Zwischen dem 10. November und dem 5. Dezember 2010 transportierten vier Toyota Hilux Expeditionsteilnehmer des Indian National Centre for Antarctic and Ocean Research (NCAOR) auf einer 4.600 Kilometer langen Rundreise von der Novo Air Base zum Südpol und sicher wieder zurück. Ziel der Reise waren Studien zur Zusammensetzung des Schnees, zu den Gletscherlandschaften und zum Gestein unterhalb des Eises.

HIER GEHT'S LANG: Die Route zum Südpol!

STARTKLAR!

UND LOS: Toyota Hilux in der Antarktis! Die vier Pickups wurden bei Toyota South Africa Motors (TSAM) produziert, dem wichtigsten Fertigungsstandort des Hilux für den europäischen Markt. Die Fahrzeuge wurden durch die isländischen Toyota 4x4-Umbauspezialisten von Arctic Trucks auf die Expedition vorbereitet.

DIE BEI DER EXPEDITION eingesetzten Fahrzeuge kombinierten ein Leergewicht von nur 2,2 Tonnen mit einer Nutzlast von 1,5 Tonnen und drei Tonnen Anhängelast – wichtig für den Transport von Expeditionsausstattung, Ersatzteilen, Teilnehmern und 1.280 Litern Kraftstoff pro Fahrzeug. Außerdem wurde diese Expedition mit deutlich höherer Durchschnittsgeschwindigkeit gefahren als jede vergleichbare Expedition zuvor.

ZU DEN DURCH ARCTIC TRUCKS umgesetzten Modifikationen zählten der Aufbau eines Krans, der Einsatz von Jet 1A Treibstoff mit zusätzlichen Schmierstoffen für die extreme Kälte, die Überarbeitung von Raufaufhängung und Antriebsstrang, ein zusätzliches Heizungssystem, Kriechgänge sowie die Auslegung auf extragroße Reifen mit einem Luftdruck von lediglich 2 Bar. Der 3,0-Liter D-4D Dieselmotor absolvierte die gesamte Reise im Originalzustand!

ES MUSS NICHT IMMER SCHNEE SEIN ...

DER HILUX 3.0 D-4D ist ausschließlich mit Doppelkabine und mit permanentem Allradantrieb lieferbar.


 ... TOYOTA HILUX fühlt sich in jedem Element wohl!


FÜR DEN HILUX gibt es jetzt auch ein DVD-Navigationssystem mit einem 6,5-Zoll Farbdisplay und Touchscreen-Bedienung. Neben einer europaweiten Routenführung beinhaltet das System auch die Audioanlage mit Radio und CD sowie einen MP3-Player. Es gehört beim Hilux 3.0 D-4D "Executive" zur Serienausstattung, ebenso wie die Lederausstattung mit Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.



DIE NEUEN TURBODIESELMOTOREN mit 2,5 und 3,0 Liter Hubraum bieten starke Zugkraft und hohe Leistungsreserven. Der neue 3,0 Liter D-4D Turbodiesel mit 126 kW (171 PS) und 343 Newtonmetern Drehmoment fährt leistungsmäßig an die Spitze seiner Klasse. Der Hilux Pickup unterstreicht seine Offroad-Qualitäten in gleicher Weise mit dem 2,5-Liter Turbodiesel, der 88 kW (120 PS) bringt. Das maximale Drehmoment liegt bei 325 Nm. Im Schnitt benötigt der Hilux 2.5 D-4D je nach Modell zwischen 7,4 und 8,3 Litern Diesel je 100 Kilometer. Beide Motoren erfüllen die Euro IV-Abgasnorm für Gruppenfahrzeuge.

TOYOTA HILUX das Vorgängermodell


ALTES COCKPIT - NEUES COCKPIT: Das Modell 3.0 D-4D hat ein neues Innen-Design mit Instrumenten mit Optitron-Technik und einem neuen Multi-Informations-Bildschirm. In diesem Toyota Hilux ist auch ein elektronisch gesteuerter Tempomat Bestandteil der Serienausstattung.

DER MOTOR des Hilux 3.0 D-4D ist in Grundzügen aus dem Geländewagen-Klassiker Land Cruiser bekannt. Er verfügt über eine Common-Rail- Hochdruckeinspritzung der zweiten Generation und einen Turbolader mit variabler Ladergeometrie. Der maximale Einspritzdruck des Systems beträgt 1.600 bar. Das erlaubt die Verwendung von Einspritzdüsen mit kleineren Durchmessern, um durch eine optimierte Gemischbildung die Effizienz der Verbrennung zu verbessern. Im Ergebnis verfügt der Motor über mehr Leistung bei sauberer Verbrennung und niedrigerem Verbrauch.

MIT HECKANTRIEB erreicht der Hilux 2.5 D-4D eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Die Allradversion kommt auf 155 km/h. Der Hilux 3.0 D-4D kommt mit 126 kW (171 PS) auf eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h. Er hat einen Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern Diesel auf 100 Kilometer.

Quelle: Hersteller

TOYOTA HILUX - danke für die gute Show!

FAHRBERICHTE
TOYOTA